DirecTV verkauft PanAmSat

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

El Segundo, Kalifornien – Der Satelliten-TV-Dienstleister DirecTV steht kurz vor dem Abschluss des Verkaufs von PanAmSat.

Das Tochterunternehmen soll für 3,53 Mrd. Dollar an die Beteiligungsgesellschaft Kohlberg Kravis Roberts & Co (KKR)gehen. Das berichtet das Wall Street Journal in der Ausgabe von heute, Dienstag. Demnach soll KKR die gesamten 81% von PanAmSat erhalten, gegen einen Preis von 23,50 Dollar pro Aktie.
 
Dadurch wäre ein großer Schritt in Richtung einer aggressiven Expansionspolitik von seitens DirecTV gemacht. Der Verkauf unterstreicht Pläne der News Corp., die seit Dezember 2003 34% der Aktien von DirecTV hält. Der Verkauf ist Bestandteil einer neuen Unternehmensstrategie, die eine Konzentration des Unternehmens auf den DirecTV-Service vorsieht. Das Unternehmen betreibt im Auftrag von Sendeanstalten die Vermarktung und Verschlüsselung von Pay-TV-Programmen. Die beiden Satellitenbetreiber, die sich im Besitz der Firma befinden, sollen daher verkauft werden.
 
PanAmSat ist der größte US-Satellitenbetreiber und besitzt 24 Satelliten für die Videoübertragung. Neben diesem Tochterunternehmen hält DirecTV die Mehrheit an Hughes Network Systems (HNS), das Satelliten für die Datenübertragung betreibt. Auch für die HNS wird ein Käufer gesucht, der Firmenwert wird auf 1,5 Mrd. Dollar geschätzt. DirecTV wird die Einnahmen zum Schuldenabbau, aber auch zum Ausbau des eigenen Geschäftes einsetzen. Die KKR ist bestrebt, bei PanAmSat die Kosten zu reduzieren und mit einem verringerten Kapitalaufwand zu arbeiten. (pte)[lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert