Discovery Campus: Symposium zu High Definition

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Das Dokumentarfilm-Symposium findet unter dem Motto „I Can See Clearly Now: High Definition, Defining Your Vision“ in München vom 19. bis 21. Mai 2006 statt.

Discovery Campus hat dazu die Top-Player im HD-Bereich eingeladen: Produzenten, Redakteure und Technikspezialisten aus Frankreich, Deutschland, Großbritannien und den USA.

Teilnehmer können während des zweieinhalbtägigen Symosiums ihre Fragen zu HD mit den geladenen Experten diskutieren und in ungezwungener Atmosphäre Vertreter von Sendern treffen, die HD-Programminhalte suchen.
 
Die Veranstaltung sei für jeden Kenntnisstand in Sachen HD angelegt und reiche von einer umfassenden Einführung in die HD-Welt für Einsteiger bis hin zu Fachdiskussionen, berichtet der Veranstalter.
 
Jeder einzelne Aspekt einer HD-Produktion soll dort vorgestellt und umfassend erklärt werden. In Frage-Antwort-Runden und Fallstudien sollen Produzenten, CGI-Spezialisten, Postproduktions-experten, Kameraleute und Regisseure ihr Wissen weiter geben. Den Teilnehmern werden Informationen gegeben, die gebraucht werden um in HD zu produzieren.
 
Weil die folgenden Fragen beantwortet werden: Was gilt es zu beachten beim Einsatz von CGI und Green Screen? Wie unterscheiden sich Formate und nationale Standards voneinander? Welche Anforderungen stellt der internationale Markt? Und die wichtigste Frage überhaupt … wer zahlt?

Weitere Informationen zum Programm, eine vollständige Expertenliste und das Anmeldeformular für die Veranstaltung gibt es online auf der Webseite von Discovery Campus.
 
„I Can See Clearly Now“ wird gefördert vom Media Plus Programm der Europäischen Union, der Bayerischen Staatskanzlei, der Mitteldeutschen Medienförderung, dem Medienboard Berlin-Brandenburg und der Sächsischen Stiftung für Medienausbildung. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert