Discovery Channel etabliert Serie zu Umweltthemen

0
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Discovery Channel baut mit dem Titel „Planet Green“ einen festen Sendeplatz zum Thema Umwelt in das Programm ein. DIGITAL FERNSEHEN sprach mit Marc Rasmus, dem Direktor für die Bereiche Programm, Produktion und Einkauf bei Discovery Channel.

Anzeige

Discovery Channel widmet sich in mehreren Programmreihen dem Thema Umwelt und Ökologie. Diese werden als Dokumentationen und Serien mit dem Titel „Planet Green – Für unsere Zukunft“ ab dem 13. Oktober ausgestrahlt, verrät Rasmus. Dabei sollen wegweisende Projekte vorgestellt, die die Klimaerwärmung verlangsamen könnten.

DIGITAL FERNSEHEN: Herr Rasmus, die Klimaerwärmung ist das Kernthema mehrerer Dokumentationen und Serien bei Discovery Channel. Ist die Klimaerwärmung auch bei Sendern wie Discovery Geschichte, DMAX und Animal Planet ein Thema?
 
Marc Rasmus: Wir führen auf Discovery Channel mit dem Slot „Planet Green“ einen festen Sendeplatz für Ökologie- und Umweltthemen ein. Damit ist Discovery Channel der Sender, der eine „grüne“ Programmfarbe etabliert, was auch sehr gut zum Programm passt.
 
Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass sich auch die anderen Sender entsprechend ihrer Ausrichtung dieser Themen annehmen. Auf DMAX läuft zum Beispiel am 17. Oktober das Programm „Öko-Cars für Rockstars“. Animal Planet zeigt ohnehin regelmäßig Programme, die sich mit dem Schutz der Natur- und Tierwelt und mit dem Ökosystem unserer Erde beschäftigen.
 
DF: Für welchen Zeitraum sind Sendungen zur Klimaerwärmung vorgesehen?
 
Rasmus: Im Oktober strahlt Discovery Channel eine Sonderprogrammierung zu Umwelt- und Zukunftsthemen aus. Unter dem Titel „Planet Green – Für unsere Zukunft“ wird ab dem 13. Oktober eine Reihe an Dokumentationen und Serien in deutscher Erstausstrahlung zu sehen sein, die wegweisende ökologische Projekte begleiten und revolutionäre technische Neuerungen vorstellen, darunter die Programme „Greensburg – Eine Stadt erfindet sich neu“, „Discovery Projekt Erde“ oder „Naturwunder der Erde“.Aber auch über den Oktober hinaus zeigt Discovery Channel in Deutschland Produktionen zu „grünen“ Themen. „Planet Green“ erhält dann einen festen Sendeplatz im Programm.
 
DF: Kaufen Sie dazu Sendungen an, oder produzieren Sie auch eigene rogrammpunkte?
 
Rasmus: Die Sendungen, die wir in unseren „Planet Green“-Slot aufgenommen haben, sind von Discovery für den internationalen Markt produziert und für unseren deutschen Sender lizenziert. Discovery hat erst kürzlich in den USA den Kanal „Planet Green“ gestartet und produziert auch für Discovery Channel hochwertige Filme und Serien zu diesem Themengebiet. Damit ist Discovery weltweit einer der führenden Produzenten an Programmen zu Umwelt- und Zukunftsthemen.
 
DF: Welche Themen werden Sie konkret behandeln?
 
Rasmus: Unsere „Planet Green“-Programmierung im Oktober behandelt verschiedenste Themen. So begleitet Greensburg – Eine Stadt erfindet sich neu“ den Wiederaufbau einer amerikanischen Kleinstadt, die durch einen Tornado vollkommen zerstört wurde, nach streng ökologischen Standards. „Discovery Projekt Erde“ ist eine wegweisende Serie, die zeigt, welche Ideen es heute schon gibt, um die Klimaerwärmung aufzuhalten.
 
Können Gletscher mit stark isolierenden Thermodecken überzogen werden und so vor dem Abschmelzen bewahrt werden? Ist es möglich zur Rekultivierung von Wüsten Mangrovenwälder, die große Mengen an Kohlendioxid binden, aus der Luft zu pflanzen? Ist die Installation von gigantischen Sonnenspiegeln im All, die die aufheizenden Strahlen zurückwerfen sollen, sinnvoll? Jede Episode präsentiert eine Idee und setzt Lösungsansätze konsequent und in noch nie da gewesener Weise um.
 
DF: Welche Sendungen laufen davon in High Definition?
 
Rasmus: Discovery ist weltweit der führende HD-Content-Produzent. Ein Großteil der Discovery-Produktionen wird bereits im High-Definition-Format gedreht, darunter sind auch die Programme, die in unserem „Planet Green“-Slot auf Discovery Channel laufen. Alle Dokumentationen und Serien dieser Programmierung werden auch in höchster Bild- und Tonqualität auf unserem High-Definition-Sender Discovery HD zu sehen sein.
 
DF: Herr Rasmus, vielen Dank für das Interview. [ar]

Das Interview gibt die Meinung des Interviewpartners wieder. Diese muss nicht der Meinung des Verlages entsprechen. Für die Aussagen des Interviewpartners wird keine Haftung übernommen.

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum