Disney schluckt große Teile des Fox-Imperiums

28
32
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Der Hammer ist endgültig gefallen und gibt den Weg für ein neues Unterhaltungsimperium frei. Die Übernahme von 21st Century Fox durch Disney ist in trockenen Tüchern. Für 71 Milliarden Dollar tütet der Konzern um Mickey Maus und Co. den Deal ein.

Das Walt-Disney-Unternehmen ist bereit für den Kampf im Streamingmarkt. Dafür sorgt der Konzern mit seinem jüngst abgeschlossenen Deal. Die Walt Disney Company hat Teile des Medienunternehmens 21st Century Fox gekauft. Das teilt das amerikanische Unternehmen in einer Pressemitteilung mit.

Ganze 71 Milliarden US-Dollar hat sich Disney die historische Übernahme kosten lassen. Der Deal lohnt sich: Immerhin hat das Unternehmen nun die volle Kontrolle über das Hollywood-Studio 21st Century Fox sowie die Sparte Fox Television Group. Nebenbei erhöht Disney den eigenen Anteil an dem Streamingdienst Hulu auf 60 Prozent .
 
„Dies ist ein außergewöhnlicher und historischer Moment für uns – einer, der unserem Unternehmen und unseren Aktionären einen langfristigen Wert verschaffen wird“, sagt Disney-CEO Bob Iger in einer Pressemitteilung. „Durch die Kombination kreativer Inhalte und bewährter Talente von Disney und 21st Century Fox entsteht ein herausragendes globales Unterhaltungsunternehmen, das gut positioniert ist.“
 
Die Sahnehaube auf der Torte des Abkommens sind wohl die Rechte für viele Filme und Serien, die das Walt-Disney-Unternehmen erlangt. Dazu gehören beispielsweise die Rechte an „Avatar“, „X-Men“ oder den TV-Serien „Simpsons“ oder „Family Guy“. So will Disney auch seinen Streamingdienst Disney+ stärken, der in den USA Ende dieses Jahres starten soll.
 
Bereits im Dezember 2017 kündigte der Mickey-Maus-Konzern die Übernahme von Teilen des Medienunternehmens 21st Century Fox an. Dann stieg Comcast in die Übernahmeschlacht ein und trieb den Preis nach oben. Von dem Deal ausgeschlossen, sind die Bereiche Fox News und Fox Sports, da der Unternehmensteil Fox Corp. eigenständig bleibt.

[PMa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

28 Kommentare im Forum

  1. Ich fürchte das wir uns ob kurz oder lang auch von den National Geographic Channels und Fox verabschieden müssen. Denn die Sendergruppe gehört jetzt auch Disney. Und ob Disney weiterhin an einer Zusammenarbeit mit Sky interessiert ist?
  2. Das glaube ich nicht. Auch unter Disney wird man ein Interesse an einer Verbreitung ueber grosse Plattformen haben, um ein groesstmoeglichen Zuschauerkreis zu erreichen...und da lasst man knapp 30 millionen Haushalte in Europa nicht so einfach links liegen.
  3. Mal sehen, was wird. Für Deutschland erwarte ich keine größeren Konsequenzen. Dafür haben die Bezahlsender zu wenig Bedeutung. Spannend wird es mit den Filmstudios. Da hoffe ich, dass die Kreativität von 20st Century Fox nicht so ganz auf der Strecke bleibt.
Alle Kommentare 28 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum