DJV kritisiert: Piraten gängeln Journalisten

5
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) kritisiert die Piratenpartei, die am kommenden Wochenende ihren Parteitag abhalten und die Medien, trotz Parteiprogramms für mehr Transparenz und Informationsfreiheit, stark einschränken will.

Die Piratenpartei will Journalisten bei ihrem niedersächsischen Landesparteitag am Wochenende in Wolfenbüttel Film- und Fotoaufnahmen nur in gekennzeichneten Bereichen erlauben. Der Landesverband begründete diese Entscheidung am Dienstag mit dem Schutz der Privatsphäre von Parteimitgliedern und Gästen. Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) kritisierte das Vorhaben. 

„Wir finden das nicht akzeptabel“, sagte DJV-Landeschef Frank Rieger amDienstag in Hannover. Es passe überhaupt nicht zusammen, wenn einePartei einerseits Transparenz fordere und andererseits dieBerichterstattung vom eigenen Parteitag behindere. [dpa, lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. AW: DJV kritisiert: Piraten gängeln Journalisten Nein, es ist keine Transparenz, wenn man die Laptop-Bildschirme der anwesenden Mitglieder filmt. DA geht es nämlich um Privatsphäre. Und nein, es ist auch keine Transparenz, wenn man meint, sich über das Parteiengesetz stellen zu können und bei einer (zwingend geheimen) Personenwahl herumgeht und Wahlzettel filmt! Beides ist jetzt wiederholt vorgekommen, teilweise wurde entsprechendes Material dann sogar gesendet.
  2. AW: DJV kritisiert: Piraten gängeln Journalisten ... einfach nur lächerlich. Einige Journalisten glauben, sich bei den Piraten alles erlauben zu dürfen. Guter Geschmack zählt für einige wohl nicht. Eine beleidigte Meute, die zu schwach geworden ist echte Geschichten ans Licht zu bringen, weint Krokodilstränen über eine verlorene Zeit .... Mir wäre so eine Meldung einfach zu peinlich. Willkommen in der Wirklichkeit.
  3. AW: DJV kritisiert: Piraten gängeln Journalisten Andere Parteien haben ja schon schlechte Erfahrungen mit flexiblen Kamerastandorten gemacht
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum