Dreharbeiten für Sky Original „Ich und die Anderen“ wiederaufgenommen

0
213
Anzeige

Nach nur fünf von insgesamt 62 Drehtagen mussten Mitte März die Dreharbeiten zum Sky Original „Ich und die Anderen“ aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen werden. Nun durften sie in Wien unter strengen Bestimmungen wiederaufgenommen werden.

Dass die Dreharbeiten weitergehen können, ist auch der Österreichischen Regierung zu verdanken: „Aufgrund der Corona-Pandemie mussten wir im März die Dreharbeiten unseres Sky Originals ‚Ich und die Anderen‘ nach nur fünf Tagen unterbrechen, jetzt geht es endlich wieder los. Ich danke unserem Produzenten John Lueftner, unserem Showrunner David Schalko und deren gesamtem Team sowie all unseren Darstellern, dass sie mit großem Elan und wiedererlangter Spielfreude das zu Ende führen, was im März so vielversprechend begonnen hat. Wir freuen uns sehr, dass es die Österreichische Bundesregierung mit dem Comeback-Ausfallsfonds für Film und Fernsehen ermöglicht, wieder in Produktion zu gehen.“, so Marcus Ammon, Senior Vice President Original Production Sky Deutschland & Österreich.

Über „Ich und die Anderen“:

In sechs Folgen wird die Geschichte einer Figur (Tom Schilling) erzählt, die mit sich und der Welt hadert und in jeder Folge die Karten neu mischen darf. Aber: Was passiert, wenn sich die anderen plötzlich so verhalten, wie wir uns das wünschen? Was passiert mit dem „Ich“, wenn sich dadurch das Verhältnis zur Umwelt ständig verändert, sich immer wieder neue Konstellationen mit „den anderen“ ergeben, die unweigerlich eskalieren?

Neben Hauptdarsteller Tom Schilling („Oh Boy“, „Die Goldfische“) sind Mavie Hörbiger („What A Man“), Katharina Schüttler („Die Welt der Wunderlichs“), Sophie Rois („Die Manns“), Martin Wuttke („Babylon Berlin“), Michael Maertens („Vorsicht vor Leuten“) und Lars Eidinger („Babylon Berlin“) zu sehen.

Die Ausstrahlung der sechsteiligen Serie „Ich und die anderen“ soll voraussichtlich im Frühjahr 2021 folgen.

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum