Drohungen gegen TV- Sender Canal Plus wegen Pornos

0
28
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Paris – Falls er die Aussendung von pornografischen Filmen nach Nordafrika nicht unmittelbar einstellt, ist dem französischen Pay-TV-Sender Canal Plus (Vivendi) aus islamischen Kreisen ein Attentat angedroht worden,

Anzeige

Darüber berichtet „Der Standard“ und beruft sich dabei auf Gerichtskreise in Paris. Nach den Angaben erhielt der Sender Ende Juni einen entsprechenden Drohbrief aus „islamistischen Kreisen“ und erstattete darauf Strafanzeige.
 
De Täter, die sich selbst als „Muslime“ bezeichnen, drohten nach Informationen der Ermittlungsbehörden damit, den Sitz des Senders im Südwesten von Paris „in die Luft zu sprengen“. Jeden ersten Samstag des Monats sendet „Canal Plus“ spätabends einen Pornofilm, der auch von den Abonnenten in Nordafrika und im Nahen Osten via Satellit Hotbird empfangen werden kann.
 
Nach Darstellung des „Standard“ wurde Eutelsat, Betreibergesellschaft des Satelliten Hotbird, bereits seit 2006 wiederholt Opfer ähnlicher Drohungen geworden, zuletzt im vergangenen Frühjahr. Auch im Falle dieser Drohungen war eine Gerichtsuntersuchung in die Wege geleitet worden. Canal Plus erfreut sich in den Ländern des Maghreb eines großen Publikumserfolgs und auch die Pornofilme haben hohe Einschaltquoten. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert