DSF kauft Rechte für „Ultimate Fighting“

24
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Ismaning – Der Sportsender hat als erster im deutschen TV die Übertragungsrechte für die“Ultimate Fighting Championship“ erworben.

Anzeige

Obwohl „Ultimate Fighting“ als umstritten gilt, hat das Deutsche Sportfernsehen (DSF) sich die Übertragungsrechte bis 2011 gesichert. Das berichtet der „Tagesspiegel“.
 
Während sich der Extremsport in den USA großer Beliebtheit erfreue, seien in Deutschland die Stimmen eher kritisch. Der Sponsorenverband S20, zu dem werbekräftige Unternehmen wie McDonalds und Mercedes gehören, nannte die im Käfig stattfindenden Kämpfe „Brutalo-Events“, berichtet der „Tagesspiegel“.

Auch habe der hessische Innenminister Volker Bouffier (CDU) gefordert, Ultimate Fighting dürfe „in der Gesellschaft kein Platz eingeräumt werden“.
 
Der US-amerikanische Pay-TV-Sender Spike TV sendet die Kämpfe live und anschließend im Internet. Bei den Kämpfen schalten jeweils einige Millionen Zuschauer ein und bekannte Marken plazieren ihre Werbebanner.
 
Kämpfe aus der amerikanischen Profiliga von „Ultimate Fighting“, der Kampfsportart mit Elementen aus Karate, Ringen und Boxen zeigte das DSF bereits seit Anfang März. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

24 Kommentare im Forum

  1. AW: DSF kauft Rechte für "Ultimate Fighting" und ein weiteres sportevent das sky sich hätte sichern können/sollen ist nun im freetv gelandet. schön für die UFC fans ohen paytv- dumm gelaufen für sky.
  2. AW: DSF kauft Rechte für "Ultimate Fighting" dumm gelaufen ? das hätte mir noch gefehlt, dieser schund auf sky ... also ehrlich ! boah, ich musste dreimal schreiben, bis ich auf "schund" kam und die sterne weg waren
Alle Kommentare 24 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum