DVB-H in Spanien frühestens ab Ende 2007

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Madrid – Noch bis Mitte des Jahres will die spanische Regierung gesetzliche Rahmenbedingungen für einen DVB-H-Betrieb verabschieden. Die ersten Handy-TV-Dienste könnten dann bereits Ende 2007 oder Anfang 2008 starten.

Der bisher aussichtsreichste Vorschlag ist laut Berichten des Branchendienstes „Advanced Television“, dass anhand einer öffentlichen Ausschreibung Frequenzen auf einem eigenen DVB-H-Multiplex vergeben werden.

Damit sollen, so die Vorstellungen der spanischen Regierung, genügend Bandbreiten für bis zu fünf unterschiedliche Anbieter und zwanzig Sender zur Verfügung gestellt werden.
 
Derzeit sind alle spanischen Mobilfunk-Unternehmen stark an DVB-H interessiert: Telefonica, Vodafone und Orange befinden sich bereits seit längerer Zeit in Testläufen für die Ausstrahlung digitaler TV-Programme auf mobile Empfangsgeräte. Im traditionell starken Handy-Land Spanien räumen die großen Mobilfunkkonzerne dem Handy-TV große Entwicklungschancen ein. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum