DVB-T in Luxemburg eingeführt

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Luxemburger können nun zahlreiche Kanäle auch mobil ansehen.

Der Channel 24 sendet unverschlüsselt die belgischen Programme RTL TVI, Club RTL, Plug TV und die luxemburgischen Sender in holländischer Sprache RTL4, RTL5 and RTL7 im MPEG-2 Standard.

DVB-T wurde schon früher in Luxemburg eingeführt: Die Ankunft und Abfahrt zweier Etappen des Tour de France im Juli 2003 wurden über den Kanal 41 ausgestrahlt. Seither wird das Programm von Club-RTL, neuerdings auch Plug-TV, sowie die Radioprogramme Bel-RTL (B) und RTL Radio Lëtzebuerg (L) gesendet, berichtet das Broadcasting Center Europe (BCE). Dieser Sender laufe im Auftrag des Staatsministeriums als Testplattform. Seit November 2004 ist ebenfalls der Kanal 7 im DVB-T- Betrieb und überträgt das französische Programm M6.
 
Um die Kanäle zu sehen, braucht man eine entsprechende Set-Top-Box oder einen kleinen USB-Receiver. Die analoge Ausstrahlung von RTL TVI, RTL 4 und RTL 5 wird zeitgleich eingestellt, gab BCE weiterhin bekannt. RTL Télé Letzebuerg soll ebenfalls für 6 Monate digital übertragen werden. Zudem prüfe man die Umsetzbarkeit eines luxemburgischen Mehrkanals im MPEG-4-Standard. Dieser Standard ermöglicht BCE, künftig auch in High Definition zu übertragen. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert