DVB-T: Steiermark seit heute früh digital

2
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Graz – 90 000 steirische Fernsehhaushalte wurden Montag früh auf digitalen Antennenempfang umgestellt. Um 8.15 Uhr hat der zuständige ORS die analoge Ausstrahlung im Bereich der Sender Schöckl und Mugl abgeschaltet.

Damit ist in der Steiermark der analoge Empfang des ORF 1, ORF 2 und ATV über die Hausantenne nicht mehr möglich. Um die digitalen Signale verarbeiten zu können, braucht das Fernsehgerät ab sofort einen DVB-T-Receiver. Diese Empfangsboxen sind ab 40 Euro im Elektrofachhandel erhältlich und werden wie ein Sat-Receiver am Fernseher angesteckt.

Dafür bietet die digitale Technik einige Vorteile. Neben dem Teletext ist die Bild- und Tonqualität jetzt digital und damit deutlich besser. Sollte es trotz Digitalreceiver zu Empfangsstörungen kommen, bietet sich die Anschaffung einer aktiven Antenne an, welche schwache Signale verstärkt und den Empfang damit deutlich stabilisiert. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: DVB-T: Steiermark seit heute früh digital Digitale Ausstrahlung über Schöckl gab es schon länger im Parallelbetrieb... Im übrigen handelt es sich mit der Umgebung von Graz um die Österreichische Testregion, wo man so Absurditäten wie Österreich-Zertifizierungs-Tüv, MHP-Gerätesubvention... erfand.
  2. AW: DVB-T: Steiermark seit heute früh digital Also zum besseren DVB-t Bild mal angemerkt: c't 18 2007 hat folgendes geschrieben: "die Bildqualität von DVB-T ist definitiv schlechter als zuvor die analoge" Zitat Ende
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum