DVB-T-Umstellung in Österreich geht weiter

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Wien – Im Raum Vorarlberg hat das digitale terrestrische Fernsehen bereits Einzug gehalten. Moderner Fernsehwind steht nun auch weiteren Hauptstädten der Alpenrepublik bevor.

Bereits am 7. Mai erfolgt die Umstellung in Innsbruck und Umgebung. Einher geht damit die Abschaltung der analogen TV-Unterhaltung. Dem sollen am 4. Juni Linz und Salzburg folgen. Klagenfurt, Graz, St. Pölten und Wien werden der Modernisierungswelle voraussichtlich im Spätsommer.

Bereits 2008 sollen 90 Prozent aller österreichischen Haushalte über den neuen Standard bedient werden. Für das Jahr 2010 sind 95 Prozent avisiert. Allerdings geht es in Österreich nicht nur um die gesamte Abdeckung. Die Zahl der Programme soll erweitert werden.
 
Bisher können ORF 1, ORF 2 und ATV digital empfangen werden. Über einen zweiten Multiplex (Mux B) sollen drei weitere möglich werden. Der Wettbewerb darum ist bereits in vollem Gange. Interesse haben mehrere Radio- und Fernsehsender bekundet. [ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum