E-Krone: Schweden plant eigene digitale Währung

17
100
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

In Skandinavien hat das Bargeld schon weitestgehend an Bedeutung verloren. Und nun geht Schweden noch einen Schritt weiter und plant den Test einer eigenen digitalen Währung.

In Schweden ist der Anteil des Bargeldes auf etwa ein Prozent des Brutto-Inlandproduktes gesunken. 80 Prozent aller Transaktionen laufen über Karten oder Handy-Apps. Das Land ist auf dem Weg zur bargeldlosen Gesellschaft. Nutznießer sind die Privatbanken, die dafür die Infrastruktur geschaffen haben.

Um ihnen nicht allein das Feld zu überlassen, plant die Reichsbank nach Angaben der ARD bereits seit zwei Jahren eine eigene staatliche Digitalwährung, die „E-Krone“. Nach längerer Prüfphase ist jetzt offenbar ein erster Praxistest geplant. Das Projekt könnte bereits 2019 starten und soll ab dann zwei Jahre dauern.

Ganz auf Bargeld verzichten will die Reichsbank dennoch nicht. Denn bei einem Totalausfall des digitalen Zahlungssystems hätte man immer noch einen physischen Notfallplan in der Hinterhand.
 

 



[jrk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

17 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum