Eigenständiger Free-TV-Sender Yep! erstmal auf Eis gelegt

29
32
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der eigentlich für den Sommer diesen Jahres geplante Start des Kindersenders Yep! liegt vorerst auf Eis. Bis auf weiteres möchte man sich beim Veranstalter voll und ganz auf die Programmblöcke konzentrieren, die man im Programm von ProSieben Maxx erhalten wird, wie Yep!-Kommunikationsleiterin Alexandra Seil gegenüber DIGITAL FERNSEHEN mitteilte.

Eigentlich sollte der Free-TV-Sender Yep! in diesem Jahr starten, doch aufgrund der Kooperation des Veranstalters mit dem im September startenden Sender ProSieben Maxx liegen diese Pläne vorerst auf Eis. Yep! Soll statt dessen täglich zwei Programmblöcke beim jüngsten Spross der ProSiebenSat.1-Gruppe füllen.

Auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN bestätigte Alexandra Seil, diePR-Leiterin von Yep!, dass man die ursprünglichen Pläne, einen eigenenSender zu starten, vorerst zurückgestellt habe. „Unser Fokus liegt imersten Schritt darauf, die beiden Yep! Programmblöcke am Vormittag undNachmittag sowie die Marke Yep! auf ProSieben Maxx im Zuschauer- undWerbemarkt zu etablieren und zum Erfolg zu führen“, so Seil.
 
Yep! hätte nach den ursprünglichen Plänen des Veranstalters Mainstream Media AG als eigenständiger Kindersender starten sollen. Als Zielgruppe waren vor allem Jungen im Alter zwischen sechs und 13 Jahren anvisiert. Ein vornehmlich männliches Publikum verschiedener Altersstufen soll jedoch auch von ProSieben Maxx als primäre Zielgruppe angesprochen werden.
 
Im Zusammenarbeit mit einem namhaften Partner wie ProSiebenSat.1 dürfte Yep! zudem mit dieser Konstellation ein deutlich größeres Publikum erreichen, als dies mit einem eigenen Sender vom Start weg möglich gewesen wäre. „Die technische Reichweite, die zum Start bei ProSieben Maxx natürlich schon weit über den Erwartungen liegt, ist das Eine. Viel wichtiger sind uns jedoch die optimalen Synergieeffekte, die wir mit dieser Kooperation erzielen“, so Alexandra Seil. ProSieben Maxx soll am 3. September auf Sendung gehen. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

29 Kommentare im Forum

  1. AW: Eigenständiger Free-TV-Sender Yep! erstmal auf Eis gelegt Früher wollte jedes Kind Feuerwehrmann und Friseurin werden. Heute will jeder Superstar, Topmodell oder TV Senderbesitzer werden. Wenn der Topf aber nun ein Loch hat.....!
  2. AW: Eigenständiger Free-TV-Sender Yep! erstmal auf Eis gelegt Früher hatten die Kinder eben noch richtige Ansprüche und eine gewisse Selbstachtung bzw. Stolz. Heute wird einem der Einstieg in die mediale Prostitution mit der Verlockung des schnellen Geldes auch zu einfach gemacht, als daß man ernsthafte Gedanken über eine vernünftige Ausbildung und eine sichere Zukunft anstellen muss. Die Sternchen von heute sind nach dem Verglühern die Sozialhilfeempfänger von morgen, welche dann auf Kosten der Gemeinschaft der ehrlich arbeitenden Steuerzahler verhoben werden.
  3. AW: Eigenständiger Free-TV-Sender Yep! erstmal auf Eis gelegt Früher hat man als Kind auch draussen gespielt und was mit seinen Freunden unternommen, heute sitzen alle nur noch vor der Glotze. Die kommen doch draussen garnicht mehr klar.
Alle Kommentare 29 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum