Elektronikmesse: Konvergenz ist Hauptthema der Ceatec

0
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Tokio – Die japanische IT- und Elektronikmesse Ceatec öffnet am heutigen Dienstag die Tore. Noch bis zum Samstag werden in den Makuhari Messehallen in der Präfektur Chiba die Elektronik-Hersteller ihre neuen Technologien vorstellen.

Thema der achten Auflage der Ceatec sind die Möglichkeiten der digitalen Konvergenz, also der Verschmelzung zuvor getrennter Technologien, welche aufgrund der Digitalisierung der Inhalte möglich wird. Dies hat bereits zu grundlegenden Veränderungen in den Bereichen Imaging, Informations- und Kommunikationsanlagen und -systemen geführt.

Gleichzeitig hat die Ausdehnung von IT-Infrastrukturen zu neuen Konvergenzen in Bereichen wie Sendemedien, Kommunikation und Internet geführt. Kombiniert schaffen alle diese Faktoren neue Geschäftsfelder, Märkte und Industrien. Dieses Jahr haben sich insgesamt 895 Firmen und andere Organisationen, darunter 348 internationale Aussteller, angemeldet, um sich an 3 199 Messeständen vorzustellen.
 
Dies ist die größte Zahl an Ausstellern und genutzter Ausstellungsfläche in der Geschichte der Messe. Erstmals wird die Ceatec damit alle auf der Makuhari Messe zur Verfügung stehenden Ausstellungsflächen benutzen. So wird dieses Jahr ein Besucherrekord von 200 000 Gästen erwartet.
 
Im Rahmen der Ceatec werden auch in diesem Jahr achtzehn Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft sprechen, darunter der Sharp-Vorstandsvorsitzende Katsushiko Machida, und der NEC-President Kaoru Yano. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum