Elsäßer leitet neue TV-Unit bei der Telekom

1
39
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Ab sofort leitet der ehemalige Astra-Deutschland-Chef Wolfgang Elsäßer (48) bei der Telekom Deutschland die neu gegründete Business Unit TV.

Anzeige

Damit stärkt die Deutsche Telekom ihr TV-Geschäft deutlich und setzt einen Schwerpunkt auf das Fernsehgeschäft. Nach DIGITAL FERNSEHEN vorliegenden Informationen berichtet Elsäßer in dieser Funktion an Michael Hagspihl, Geschäftsführung Privatkunden.

Elsäßer verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der deutschen und internationalen Medienbranche. Bis 2000 war er im Bereich der Unterhaltungselektronik zunächst Marketingdirektor und anschließend Vertriebschef bei der Grundig AG. Von 2000 bis 2004 verantwortete er als Chief Commercial Officer bei der Premiere AG (heute Sky) alle Vertriebs-, Marketing- und Kommunikationsaktivitäten für das Pay TV Geschäft in Deutschland und Österreich. Ab 2004 war er Geschäftsführer der Astra Deutschland GmbH.
 
Michael Hagspihl freut sich, Elsäßer an Bord zu haben: „TV ist ein wichtiger emotionaler Mehrwert für unsere Kunden und unsere starke Entertain Plattform differenziert uns deutlich vom Wettbewerb. Der zunehmenden Bedeutung des Themas Bewegtbild für die Telekom, tragen wir nun Rechnung in der Gründung einer eigenen Business Unit TV. Wolfgang bringt eine große Bandbreite an Expertise, Erfahrung und Track Record aus der Medienbranche mit zu uns – dies wird unser Wachstum weiter beflügeln.“

Wolfgang Elsäßer schreibt nun das nächste Kapitel von Entertain TV bei der Telekom Deutschland. „Die Telekom ist bestens gerüstet, um sich im deutschen Medienmarkt noch erfolgreicher zu positionieren, in dem sie das Beste aus den beiden Welten – linear und non-linear – in einzigartiger Art und Weise bei Entertain TV zusammenbringt – das ist eine tolle Aufgabe!“, ist sich Elsäßer sicher. [sg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum