EM.Sport Media dementiert Premiere-Einstieg

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt/München – Spekulationen um einen möglichen Einstieg seines Medienkonzerns beim Bezahlsender Premiere hat der EM.Sport Media-Chef Werner Klatten dementiert.

Gegenüber der Anlegerzeitschrift „Euro am Sonntag“ sagte Klatten, dass sein Konzern dies nicht verfolge. „Premiere ist ein geschätzter Kunde, aber ansonsten ein zu großer Brocken für uns.“ EM.Sport Media produziert über die Tochter Plazamedia für Premiere die Champions League und die Formel Eins.
 
Die Produktionsfirma war zuletzt als potenzieller Käufer des Bezahlsenders ins Gespräch gebracht worden, weil man sich bereits als Gesellschafter der Premiere-Tochter „Premiere Star“ engagiert. Dort hält EM.Sport Media fünf Prozent für einen einstelligen Millionenbetrag. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum