EU-Gericht bestätigt Microsoft-Bußgeld

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Luxemburg – Die EU-Richter haben das Bußgeld von 497 Millionen Euro gegen den weltgrößten Softwarekonzern Microsoft wegen Marktmissbrauchs bestätigt.

Das entschied das EU-Gericht der ersten Instanz am Montag in Luxemburg. In dem Rechtsentscheid geht es vor allem darum, dass der Redmonder Konzern seine marktbeherrschende Stellung mit dem Betriebssystem Windows nicht nutzt, um die Konkurrenz von vornherein auszuschalten.

Bisher ist das Betriebssystem etwa in Arbeitsgruppen nicht mit den Systemen und Anwendungen anderer Hersteller vollständig dialogfähig. Darin sehen viele Kritiker eine Regulierung des Marktes durch das Unternehmen. (ha/dpa)[ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum