Ex-Premiere Chef Börnicke macht nun in Damenoberbekleidung

16
74
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Aschheim/München – Der Aufsichtsrat der Escada AG hat Michael Börnicke (48) in seiner Sitzung am 02. Februar 2009 mit sofortiger Wirkung zum Vorstand der Escada AG bestellt.

Börnicke soll die derzeit laufende Neuausrichtung der Gesellschaft begleiten
und nach Überleitung die Finanzverantwortung übernehmen. Escada ist eine Luxus-Modemarke für exklusive Damenoberbekleidung.
 
„Herr Börnicke verfügt über eine langjährige Expertise im kaufmännischen Unternehmensbereich“, heißt es in einer Mitteilung zu der Personalie. Er begann seine berufliche Laufbahn bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank in München und wechselte 1992 in die Medienindustrie.
 
Als kaufmännischer Direktor der Pro Sieben Media AG war er maßgeblich am erfolgreichen Börsengang der Gesellschaft 1997 beteiligt. 1998 trat Börnicke als Mitglied der Geschäftsführung bei der Premiere Medien GmbH & Co.KG ein. Im März 2005 verantwortete Börnicke als Finanzvorstand den Börsengang der Premiere AG und war zuletzt Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

16 Kommentare im Forum

  1. AW: Ex-Premiere Chef Börnicke macht nun in Damenoberbekleidung und seine Zahlen erreicht er durch demokleider die er kostenlos an ganz deutschland verteilt... evtl wird auch das Flexoberteil eingeführt das wie ein Verkauftes oberteil zählt obwohl man es nur gegen Geld mieten kann... natürlich zum fast doppelten Kaufpreis
  2. AW: Ex-Premiere Chef Börnicke macht nun in Damenoberbekleidung Oh je, schon wieder eine Aktiengesellschaft. Da können sich die Aktionäre schon mal auf geschönte Zahlen einstellen. Z. B. nicht eingelöste Gutscheine für Unterwäsche, die trotzdem in die Verkaufszahlen einfließen...
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum