Ex-Premiere-Chef Kofler drängt zurück ins Mediengeschäft

7
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der frühere Premiere-Chef Georg Kofler will im Mediengeschäft noch einmal Fuß fassen. Gemeinsam mit dem Berliner TV-Unternehmen Def Medie arbeitet der 57-Jährige am Aufbau eines Youtube-Kanalnetzwerks.

Langjährigen Pay-TV-Zuschauern dürfte Georg Kofler noch ein Begriff sein. Von 2002 bis 2007 war der gebürtige Südtiroler immerhin Vorstandsvorsitzender beim Sky-Vorläufer Premiere. Nun drängt es den Manager laut einem Bericht des „Handelsblatt“ in die Medienbranche zurück. Aufschlagen soll Kofler dabei allerdings nicht im Pay-TV sondern im Online-Video-Bereich.

Gemeinsam mit der Berliner TV-Produktionsgesellschaft Def Media soll der 57-Jährige am Aufbau eines Multichannel-Networks für Youtube arbeiten, in dem verschiedene Youtube-Stars vermarktet werden sollen. Damit würde Kofler in Konkurrenz zu Unternehmen wie Mediakraft oder Divimove treten, die hierzulande zu den größten Vermarktern von Youtube-Kanälen gehören.
 
Die Planungen sollen sich derzeit noch in einem sehr frühen Stadium befinden. Allerdings ist Def Media im Bereich Online-Video kein unbeschriebenes Blatt. Immerhin haben die Berliner bereits Youtube-Stars wie die Geschwister Sami, Lamiya und Dounia Slimani groß herausgebracht. Einen Termin, wann das neue Unternehmen des früheren TV-Managers an den Start gehen soll, gibt es bislang noch nicht. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. Kofler will es noch mal wissen, ist normal in seinem Alter. Nicht alles, was er anfasste, wurde zu Gold. Wir erinnern uns an Home Order Television (national und international). Was wurde denn aus Kofler Energies??
  2. AW: Ex-Premiere-Chef Kofler drängt zurück ins Mediengeschäft Darauf erst einmal einen kräftigen Cappuccino
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum