„Expendables 2“: Stuntman stirbt bei Dreharbeiten in Bulgarien

2
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bei den Dreharbeiten zu dem Actionstreifen „The Expendables 2“ mit Regisseur und Hauptdarsteller Sylvester Stallone ist es zu einem schweren Unfall gekommen: Ein Stuntman wurde durch eine Explosion getötet. Ein weiterer kam mit schweren Verletzungen davon.

Der Unfall habe sich am Donnerstagabend gegen 19.00 Uhr in der Nähe der bulgarischen Hauptstadt Sofia zugetragen, berichtete das Privatfernsehen bTV am Freitagabend in Sofia. Zwei Stuntmänner hätten sich in einem Schlauchboot auf einem kleinen See befunden, hieß es. Eine plötzliche Explosion habe die beiden Personen schwer betroffen. Einer der Männer sei sofort tot gewesen. Der andere Stuntman habe durch die Explosion schwere Verletzungen erlitten und sei daraufhin in ein Krankenhaus in Sofia gebracht worden. Sein Zustand sei kritisch.

Die Identitäten der Männer wurden bislang nicht bekanntgegeben. Den Berichten zufolge seien sie asiatischer Herkunft. Hauptursache für das Unglück war der Ausfall einer Signallampe, die die beiden Männer vor der Explosion hätte warnen sollen, rechtzeitig aus dem Boot zu springen. Die Lampe hatte aber versagt, so dass beide Doubles während der Explosion im Boot blieben.
 
Die Filmstars um Sylvester Stallone und Mickey Rourke hätten den Vorfall selbst nicht direkt miterlebt: Sie hätten sich zum Zeitpunkt der Explosion in der bulgarischen Stadt Bansko befunden.
 
Am Freitagabend (Ortszeit) nahm das für die Dreharbeiten verantwortliche Studio Nu Image in einem öffentlichen Schreiben Stellung zu dem Vorfall. Man bereue den Unfall sehr , hieß es in dem Schriftstück. Es handle sich um „eine große Tragödie“. Die Produzenten würden nun eng mit den Behörden zusammenarbeiten, um den Gründen des Unfalls auf den Grund zu gehen.
 
Der Actionstreifen „The Expendables“ von Regisseur und Hauptdarsteller Sylvester Stallone kam im vergangenen Jahr in die Kinos und spielte weltweit knapp 280 Millionen Dollar ein. Im Mittelpunkt der Handlung steht eine Spezialeinheit der US-Regierung und begleitet sie bei gefährlichen Einsätzen. Neben dem „Rambo“-Darsteller sind auch Hollywoodgrößen wie Mickey Rourke, Arnold Schwarzenegger und Bruce Willis in dem Streifen zu sehen.
 
Der zweite Teil soll nach aktueller Planung im August 2013 in die Kinos kommen. [dm/dpa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: "Expendables 2": Stuntman stirbt bei Dreharbeiten in Bulgarien Nach 2 Tagen gerade mal eine Randnotiz, aber wenn es da einen von den oben im Bild erwischt hätte, da hätten sich die Medien überschlagen, aber so wird es klein geschwiegen.
  2. AW: "Expendables 2": Stuntman stirbt bei Dreharbeiten in Bulgarien Genau deswegen hat man ja Stuntman´s, damit den echten Schauspielern sowas nicht passiert.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum