Facebook räumt bei Hass-Kommentaren Fehler ein

96
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach der Debatte um Hass-Kommentare auf Facebook, hat das Onlineportal nun eingeräumt, Fehler bei der Löschung von Beiträgen mit rassistischen Inhalten gemacht zu haben.

Anzeige

Facebook Deutschland hat nach einem Bericht des „Mannheimer Morgen“ Fehler bei der Löschung von rassistischen Inhalten eingeräumt. „Es ist bedauerlich, dass gelegentlich Fehler gemacht werden. Wir wissen, dass dies frustrierend sein kann“, sagte ein Sprecher der Zeitung (Freitag). Er räumte ein, dass für das Löschen von rassistischen Inhalten nicht die deutschen Mitarbeiter zuständig seien, sondern Teams im Ausland. Diese suchten nicht gezielt nach Einträgen mit fremdenfeindlichem Inhalt.

Im Zusammenhang mit den fremdenfeindlichen Angriffen auf Flüchtlinge und Flüchtlingsunterkünfte hatte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) das Online-Netzwerk aufgefordert, die Verbreitung von Hassbotschaften durch Nutzer zu stoppen. Auf seine Einladung zum Gespräch reagierte das Unternehmen positiv. An einem Austausch mit Maas darüber, was Gesellschaft, Unternehmen und Politik gemeinsam gegen die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland tun könnten, sei Facebook sehr interessiert, teilte das Online-Netzwerk mit. [dpa/kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

96 Kommentare im Forum

  1. AW: Facebook räumt bei Hass-Kommentaren Fehler ein Weiß eigentlich jemand, ob nicht in den AGB drin steht, dass man solche Nachrichten, Posts, Videos, Bilder und Audios dort nicht verbreiten soll? Hat sich jemand die Mühe gemacht die AGB zu lesen? Dann würde Facebook sogar seine eigenen AGB missachtet haben, wenn das so wäre. Das wäre mal sehr spannend zu erfahren, ob die solche AGB dann machen, sich aber eben an die eigenen nicht halten. Das würde ich dann allerdings nicht als Fehler betrachten, sondern als grobe fahrlässige Gleichgültigkeit in der Eigenkontrolle.
  2. AW: Facebook räumt bei Hass-Kommentaren Fehler ein Ab wann ist ein Kommentar ein "Hass-Kommentar"? Wenn jemand schreibt, dass er es nicht gut findet, dass Deutschland so viele Flüchtlinge aufnimmt, wäre das schon ein "Hass-Kommentar"?
  3. AW: Facebook räumt bei Hass-Kommentaren Fehler ein Ob und wann das genau wie welche Formulierung sein muss habe ich nicht gemeint, sondern, nur ob das aktuelle in den AGB drin steht und FB seine eigenen AGB nicht einhält. Das wäre für mich eine spannende Wendung in Ganzen und es wäre kein Fehler von FB, wie sie das kommunizieren wollen. FB macht genau so viele Fehler wie seine Nutzer, wenn nicht gar mehr. Offenbar ist beiden Seiten egal was in den AGB steht, wenn es beide nicht für nötig erachten diese einzuhalten und zu befolgen. Das müsste daher auch Rechtsfolgen für FB haben, weil es von denen toleriert wurde und nicht gelöscht, wenn dabei was in den AGB dazu steht. Nur daum gehts mir, nicht um das wann wie was gemeint ist. Kommentare muss man dann ggf im Kontext prüfen und analysieren auf dessen Meinungsgehalt.
Alle Kommentare 96 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum