Fastweb-Übernahme: Europäische Kommission bedenkenlos

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bern – Neben den schweizer und italienischen Medienwächtern hat nun auch die Europäische Union der Fastweb-Übernahme zugestimmt.

Die prüfenden Fachleute der europäischen Ebene sahen keine Gründe, mit der Swisscom der „Einkauf“ zu versagen gewesen wäre. Der schweizer Konzern kann damit seine Hände weiterhin nach den mehr als 78 Millionen Aktien ausstrecken, die noch nicht beim Unternehmen liegen.

Fastweb-Gründer Silvio Scaglia hat seinen Anteil – rund 18,7 Prozent – dem Schweizer Unternehmen bereits zum Kauf angeboten. Die Angebotsfrist endet am 15. Mai. Unterdessen ist die Chance der Konkurrenz abgelaufen, ein Gegenangebot zu unterbreiten und die Swisscom damit unter Druck zu setzen. [ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum