Fernsehen bleibt der Deutschen häufigste Freizeit-Beschäftigung

1
51
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Was tun mit seiner freien Zeit? Die Deutschen sind sich einig und favorisieren in ihrer Freizeit irgendwas mit Medien. Ganz oben rangiert dabei das Fernsehschauen.

Das Angebot an Medien nimmt rasant zu. Da ist es kaum verwunderlich, dass diese auch einen großen Teil der Freizeitbeschäftigung der Bundesbürger ausmachen. Spitzenreiter ist nach wie vor das Fernsehen. 97 Prozent der Bevölkerung geben an, mindestens einmal pro Woche fernzusehen. Beim Radio sind dann noch 90 Prozent der Bevölkerung dabei. Ebenfalls 90 Prozent geben an, dass sie als Freizeitbeschäftigung von zu Hause aus telefonieren.

Das Telefonieren von unterwegs liegt mit 75 Prozent auf Platz 5. Dazwischen rankt der Internetkonsum. Aber nur ganz knapp, denn lediglich 76 Prozent geben an, mindestens einmal in der Woche online zu sein. Ebenfalls zu den Medien gehören die Zeitungen und Zeitschriften, die Platz 7 belegen. Der Computer landet lediglich auf Platz 12. Weit abgeschlagen ist das Hören von Musik auf dem 14. und letzten Platz mit lediglich 51 Prozent.
 
Im Rahmen dieser Umfrage zeigt sich deutlich, wie sehr die Mediennutzung den Alltag in Deutschland beherrscht – und vor allem die Freizeit. Als Freizeitaktivitäten, die nicht vom Medienkonsum geprägt sind, gaben die Befragten unter anderem an: „Gedanken nachgehen“ (74 Prozent), „Über wichtige Dinge reden“ (70 Prozent) und „Zeit mit dem Partner verbringen“ (67 Prozent). [nis]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. was gilt als fernsehen? nur lineares tv oder auch vod oder streaming? bei mir kommt internet jedenfalls weit vor fernsehen. die umfrage zielt aber auch nur auf die mediennutzung ab. sonstige aktivitäten bleiben außen vor.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum