Filmrechte: Sky baut Partnerschaft mit Warner Bros. aus

1
29
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Im Kampf um Filmrechte möchte Sky offenbar weiter Gas geben und hat nun vorzeitig seine Partnerschaft mit dem Verleiher Warner Bros. verlängert. Der neue Vertrag umfasst neben allen Premieren der kommenden Jahre auch ein größeres Paket bisheriger Filmhighlights.

Anzeige

Immer mehr Wettbewerber buhlen auf dem deutschen TV-Markt um Rechte und Formate: Der Pay-TV-Platzhirsch Sky sorgt deshalb weiter vor und baut seine Partnerschaft mit dem Filmstudio Warner Bros. nun vorzeitig aus. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, soll der neue Vertrag mit dem führenden Filmverleiher für mehrere Jahre gelten.

Hauptbestandteil der Kooperation sind die Rechte zur Erstausstrahlung für alle TV-Premieren von Warner Bros. in Deutschland und Österreich. Auch die On-Demand-Verbreitungsrechte über Sky Go und Sky Anytime für die betreffenden Filme sind Bestandteil des Vertrages. Zu den Highlights, die Sky in näherer Zukunft aus dem Portfolio des Verleihers ausstrahlen wird, gehören Filme wie „Interstellar“, „Magic in the Moonlight“, „Mad Max: Fury Road“  sowie „Honig im Kopf“ von Til Schweiger und „Der Nanny“ von Matthias Schweighöfer.
 
Neben den Neustarts sichert sich der Pay-TV-Anbieter auch ein größeres Paket an Filmen aus der bisherigen Bibliothek von Warner Bros. Die Rechte für Sky Go und Sky Anytime sind hier ebenfalls Bestandteil des Vertrags. „Warner Bros. ist seit Jahren ein enger und starker Partner von Sky. Im Sinne unserer Kunden können wir jetzt bereits eine mehrjährige Verlängerung bekanntgeben“, erklärte Sky-Programmchef Gary Davey. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Filmrechte: Sky baut Partnerschaft mit Warner Bros. aus Erst einmal gut, aber es wäre auch gut zu wissen, um welche Archivware es sich nun wirklich handelt.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum