Filmstiftung NRW förderte 131 Film- und TV-Produktionen

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Düsseldorf – Die Filmstiftung Nordrhein-Westfalen hat im zu Ende gehenden Jahr ihr Fördervolumen leicht ausgebaut. Insgesamt wurden 131 Kino- und Fernsehproduktionen mit 33,7 Millionen Euro unterstützt.

Das ist ein Plus von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie die Filmstiftung am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Durch den sogenannten NRW-Effekt, nach dem die Produzenten für jeden Euro Förderung mindestens 1,50 Euro im Bundesland ausgeben müssen, flossen so rund 55 Millionen Euro in die NRW-Medienwirtschaft zurück.

Zu den von der Filmstiftung geförderten Produktionen, die im nächsten Jahr ins Kino oder Fernsehen kommen werden, gehören unter anderem Heinrich Breloers „Buddenbrooks“, Wim Wenders „The Palermo Shooting“ sowie die von Helma Sanders-Brahms inszenierte Clara-Schumann-Filmbiografie „Clara“ mit Martina Gedeck in der Hauptrolle. Die geförderten Produktionen brachten es auf zusammen 762 Drehtage in NRW. Auch das war gegenüber den 678 Drehtagen 2006 ein leichter Zuwachs. (ddp-nrw)[lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum