Finanzdefizit: ORF könnte auf einen TV-Kanal schrumpfen

39
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Innsbruck – „Der ORF ist säumig“, meinte Stiftungsrat Andreas Braun nach der Meldung über das 100-Millionen-Euro-Defizit des Senders. Vorstellbar sei, dass es bald nur noch einen Kanal gibt.

100 Millionen Euro Defizit in diesem Jahr: Dass die Schere zwischen Einnahmen und Ausgaben „immer größer wird, das war schon lange ersichtlich – auch wenn natürlich die Finanzkrise das Minus noch vergrößert hat“, meint der Tiroler ORF-Stiftungsrat Andreas Braun. Darüber berichtet das Portal „ttcom“.
 
Es sei höchste Zeit, „mittelfristige Strategien festzulegen, wie man künftig den öffentlich-rechtlichen Auftrag erfüllt. Da war der ORF in letzter Zeit säumig“, so Braun. Weder die Verkäufe von Liegenschaften, noch die Abgeltung der Gebührenbefreiungen durch den österreichsichen Staat seien „Lösungen, sondern lediglich Symptombehandlungen“.
 
Der ORF müsse „Sendeinhalte bieten, die sich von privaten Medienunternehmen unterscheiden. Das bedeutet nicht, dass man nur mehr Burgtheater-Übertragungen anbietet, sondern z.B. einen besseren Sport“, so Braun gegenüber dem Portal.
 
Als gebührenfinanziertes Fernsehen würde es nicht angehen, einfach amerikanische Serien einzukaufen. „ORF 1 macht derzeit nicht den Eindruck, ein öffentlich-rechtliches Programm zu sein“, kritisiert Braun.
 
Auch wenn Braun eine Teilprivatisierung im Fernsehbereich (Der Raiffeisen-Konzern hat jüngst offenes Interesse bekundet) als „nicht dem Unternehmen dienlich bezeichnet“, könne er sich sehr wohl vorstellen, dass der ORF künftig von zwei Kanälen auf einen Kanal schrumpft.
 
„Das kann in einem Strategiepapier durchaus vorkommen. Ich bin mir sicher, dass Formate gestrafft werden müssen, im Online-, Hörfunk- und Fernsehbereich“, lässt Braun aufhorchen. ORF könnte auf einen TV-Kanal schrumpfen. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

39 Kommentare im Forum

  1. AW: Finanzdefizit: ORF könnte auf einen TV-Kanal schrumpfen Für die ORF Fans unter uns wäre das schon ein herber Rückschlag. Da ich aber eh kein ORF Fan empfangen kann, lehne ich mich erstmal entspannt zurück.
  2. AW: Finanzdefizit: ORF könnte auf einen TV-Kanal schrumpfen Würde bedeuten, dass nicht zuletzt die teuren Ami-Filme und -Serien rausfliegen, die hier im Forum immer als Argument pro ORF und contra ARD/ZDF herausgezaubert werden.
  3. AW: Finanzdefizit: ORF könnte auf einen TV-Kanal schrumpfen Wie wärs mit einer Einstellung von ORF Sport Plus und einem Verkauf von TW1?? ORF Sport+ ist zwar gut gemeint, aber viel zu teuer (da auch über DVB-T verbreitet), und "teuren" Sport, um ORF 1 zu entlasten, kann ja wegen der fehlenden Codierung über Sat nicht gezeigt werden. Wenn Formel 1 oder die CL nicht mehr über ORF 1 laufen, können ja hier die Randsportarten gezeigt werden. Und TW1 ist überhaupt ein reiner Archiv-Abspulsender, wenn die Finanzlage echt so prekär ist - verkaufen oder einstellen!!!
Alle Kommentare 39 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum