Flachbild-TVs: Nachfrage steigt ungebrochen

1
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – 4,2 Milliarden Euro werden die Verbraucher in Deutschland 2007 für Flachbild-Fernseher ausgeben. Dies entspricht einem Wachstum um fast 16 Prozent zum WM-Jahr 2006. Gleichzeitig fordert die Geräteindustrie erneut die Ausstrahlung in HDTV.

Laut einer aktuelle Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) wird die Zahl der verkaufen Plasma-Geräte leicht von 470 000 auf 550 000 steigen. Deutlicher ist der Zuwachs bei den LCD-Fernsehern von 2,6 auf 3,9 Millionen. Damit stehen Flachbildfernseher derzeit für 32 Prozent des Umsatzes der gesamten Consumer Electronics.

Deutlich sieht man den Siegeszug der Flachbild-TVs auch daran, dass bereits in 14,7 Prozent der deutschen Haushalte ein moderner Fernseher steht. Dies entspricht einer Verdreifachung, im vergangenen Jahr waren es noch 5,4 Prozent. Von diesen Geräten sind bereits 79 Prozent „HD ready“.
 
Und die Verdrängung der Röhrenfernseher wird weiter zulegen: Für 2008 rechnet die GfK in diesem Segment mit einem weiteren Plus von 9,5 Prozent auf dann 4,6 Milliarden Euro. Um diesen Fortschritt nicht zu gefährden, forderte Bitkom-Präsidiumsmitglied Manfred Gerdes die öffentlich-rechtlichen Sender erneut auf, früher mit der Übertragung von hochauflösenden Programmen zu beginnen. Bislang sind sie für das Jahr 2010 angekündigt.
 
„Die HD-fähigen Fernsehgeräte stehen schon in vielen Haushalten und die Verbraucher wünschen sich solche Programme – für die Sender werden damit Inhalte in HD-Qualität im Kampf um Anteile im Fernsehmarkt immer interessanter“, sagte Gerdes. So bezeichnen sich über acht Millionen Deutsche als „am Thema High-Definition interessiert“. 14,3 Millionen wünschen sich, dass im Free-TV mehr Sendungen im HD-Format gesendet werden.
 
Generell ist das Wissen um HD-TV jedoch noch gering: Nur jeder dritte Befragte wusste, dass HD-TV-Fernseher eine bis zu fünf Mal höhere Auflösung haben als herkömmliche Geräte. Und nur 23 Prozent bejahten die Frage, ob sie den Begriff „HD-ready“ erklären könnten. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Flachbild-TVs: Nachfrage steigt ungebrochen wieso fordern die das eigentlich? die geschäfte gehen doch gut, was die leute dann damit gucken ist doch egal, hauptsach sie haben die glotze gekauft...
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum