Flat-TVs stehen europaweit hoch im Kurs

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nürnberg – Starke Zuwachsraten konnte das Marktsegment der Plasma-, LCD- und Projektions-Fernseher verzeichnen.

Nach Angaben der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) werden die Bundesbürger in diesem Jahr mehr als 1,5 Milliarden Euro für die neuen Display-Technologien ausgeben, das ist mehr als die Hälfte der Gesamtsumme für Fernsehgeräte im deutschen Markt.
 
Die Produktgruppen LCD und Plasma konnten in Deutschland im abgelaufenen Jahr jeweils rund 170 Prozent Zuwächse erzielen. So wurden 2004 insgesamt über alle Bildschirmgrößen 473 000 Flüssigkristall- (LCD)-Bildschirme und 100 000 Plasma-TVs verkauft. Daneben wurden im Jahr 2004 insgesamt auch 100 000 Rückprojektionsgeräte und 68 000 Frontprojektoren (Beamer) gekauft. Die gfu geht davon aus, dass sich diese Absatzzahlen im IFA-Jahr 2005 noch deutlich steigern werden – in Deutschland und Europa.
 
In Europa verzeichnet die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) folgende Entwicklung: Der Anteil der TV-Geräte sorgte mit seinem Wachstum für einen Anstieg des Gesamtmarktes in den 15 EU-Ländern um 3,6 Prozent. Zurückzuführen ist dies hauptsächlich auf die Attraktivität der Plasma- und LCD-TVs, die Fernsehgeräte mit Bildröhren klar zurückdrängten. So verteilte sich der gesamte TV-Umsatz europaweit auf 56,9 Prozent mit Röhrengeräten (im Vorjahr noch 74,2 Prozent), 23,1 Prozent mit LCD-TVs (8,7 Prozent), 16 Prozent mit Plasma-Geräten (12,8 Prozent) und 4,1 Prozent mit Projektoren (4,3 Prozent).
 
Damit einher geht in Deutschland auch die Entwicklung hin zu Fernsehgeräten im Breitbildformat 16:9. Der Umsatzanteil von breitbildformatigen TV-Geräten im Verhältnis zum Gesamt-TV-Markt lag 2004 noch bei gut 50 Prozent. Die gfu geht davon aus, dass er in diesem Jahr bei ca. 65 Prozent und 2006, im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft, bereits bei etwa 75 Prozent liegen wird.
 
Diese Marktentwicklung spiegelt sich auch in den Resultaten von Konsumentenbefragungen wider: Nach den Kaufentscheidungen für LCD-TVs von der GfK befragt, gaben 89 Prozent die Bildqualität als wichtigen bzw. äußerst wichtigen Grund an. Dicht gefolgt von der Bildgröße mit 84 Prozent. Für 64 Prozent war die hohe Qualität des neuen Geräts wichtig bzw. äußerst wichtig und für 51 Prozent das Bildformat 16:9. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert