Free-TV kein Thema für Stargate

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Düsseldorf – Das über die Entavio-Plattform geplante Angebot Stargate will ausschließlich mit Pay-TV-Angeboten an den Start gehen.

Wie Stargate-Chef Wolfram Winter am Mittwoch auf einer Konferenz bekannt gab, sei Free-TV kein Thema für das Angebot. Stargate habe nicht vor, ein Sender zu werden oder sich an einem zu beteiligen, auch sei kein Rechteerwerb von TV-Inhalten vorgesehen. Vielmehr gehe es um die Vermarktung von Paketen, die via Satellit eine Kundenbeziehung einschließt.

„Ich strebe keine Endkundenbeziehung im Kabelbereich an“, betonte Wolfram Winter. Er glaube aber schon, das sich Stargte auch ins Kabel transportieren lasse. „Stargate ist auch in anderen Distrbutionswegen vorstellbar.“ Für die Vermarktung von Pay-TV-Sendern sei eine Investition im zweistelligen Millionenbereich notwendig. „Wir verhandeln mit Investoren, es sind noch keine an Bord“, so der Stargate-Chef weiter. Zwischen 20 und 40 Leute sollen zukünftig bei Stargate arbeiten.
 
Zwei Personalien gab Winter bereits bekannt: Roland Steindorf sei Beirat, außerdem werde Arnold Kulbatzki bei Stargate beschäftigt. Für einen kommerziellen Start gebe es indes noch keinen Termin. Innerhalb von fünf Jahren nach dem Start möchte man eine Million Abonnenten gewinnen. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum