Fünf Unternehmen bieten noch für Endemol

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Madrid – „Da waren’s nur noch fünf“, heißt es derzeit beim bevorstehenden Verkauf der TV-Produktionsfirma Endemol.

In der ersten Runde hatten zehn Interessenten für die Firma geboten. Inzwischen hat der bisherige Betreiberkonzern, die spanische Gesellschaft Telefónica, mehrere Bieter aus dem Verfahren gekickt.

Hoffnung scheinen dahin zu gehen, dass das Unternehmen mit dem Verkauf der Firma einen hohen Gewinn erzielen kann. Vor sieben Jahren hatte der spanische Konzern die TV-Firma für 5,5 Milliarden Euro gekauft. Zweifelhaft ist, ob dieser Preis beim Verkauf wieder erreicht werden kann.Wie die „Financial Times Deutschland“ (FTD) berichtet, steigen derweil die Börsen-Bewertungen von Endemol.
 
Gleichwohl geht der Weg dahin, Abnehmer für die produzierten Formate nicht nur bei Fernsehsender zu finden. Mobilfunkbetreiber und Internetversorger sind laut „FTD“ als mögliche Abnehmer im Gespräch.
 
Als Interessent an Endemol gilt derzeit unter anderem ein Konsortium der US-Investmentbank Goldman Sachse und dem italienischen Medienkonzern Mediaset. Derweil hoffen auch die französische Endemol-Filiale unter Stéphane Courbit – in Zusammenarbeit mit dem Unternehmer Bernard Arnault – und der Finanzinvestor Apax als weitere Bieter darauf, den Zuschlag für sich verbuchen zu können.
 [ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum