Fußball aus der Heimat für deutsche Soldaten

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt – Manche Fußballbegegnung haben deutsche Soldaten, die in Krisengebieten eingesetzt werden, in der Vergangenheit verpasst. Das wird sich nun Ende.

Live werden künftig aktuelle Spiele der deutschen Fußball-Bundesliga in Einsatzgebiete der Bundeswehr – etwa Afghanistan, Usbekistan, Libanaon und Kosovo – übertragen. Das will die DFL gemeinsam mit Bwin und der Deutschen Telekom realisieren.

Die Ausstrahlung der sportlichen Unterhaltung wird der „bwtv“ übernehmen, der Sender der Bundeswehr. Eine entsprechende Einigung über die Verbreitung im Kongo, Djibouti und Gabun sei bereits im vergangenen Jahr geschlossen worden, heißt es in einer Pressemitteilung.
 
„Wir freuen uns,wenn die Begegnungen der Bundesliga fernab der Landesgrenzen ein Stück Heimat bieten können“, sagt Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung. [ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum