Fußball-Nation Deutschland

0
19
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Deutschlands Fußball-Begeisterung ist groß. Laut einer Umfrage werden fast die Hälfte aller Bundesbürger zur EM 2004 vor den TV-Geräten sitzen.

Anzeige

Das ergab eine repräsentative Exklusiv-Umfrage im Auftrag der Fernsehwoche. 44 Prozent der Bundesbürger werden demnach vor den Bildschirmen sitzen, wenn am 12. Juni in Porto die Fußball Europameisterschaft angepfiffen wird.
 
10 Prozent der Fußball-Gucker erklärten sogar, dass sie sich „jedes Spiel“ anschauen. Besonders bemerkenswert: Auch bei Frauen hat die Männer-EM viele Fans – jede Dritte (33 Prozent) schaltet zu. Nur 14 Prozent der Deutschen finden „Fußball doof“.
 
Erstaunlich: Mehr als ein Fünftel der Bundesbürger (22 Prozent) hält laut Umfrage das Team von Rudi Völler für den Favoriten der EM. Titelchancen haben danach noch Frankreich (16 Prozent) und England (15 Prozent). Bei den deutschen Spielern überzeugt besonders der Mittelfeld-Dirigent Michael Ballack: 23 Prozent der Befragten hält ihn für „den besten deutschen Spieler“. Bei den Frauen und in Ostdeutschland hat Ballack mit 25 Prozent sogar noch bessere Werte. Platz 2 geht mit 14 Prozent an Oliver Kahn, der Stuttgarter Kevin Kuranyi erhielt 8 Prozent. Bei ganzen 43 Prozent konnte aber kein Spieler der deutschen Nationalelf punkten. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert