Gefährdet China die HDTV-Ausstrahlung der Olympischen Spiele?

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Der Poker um die Übertragung der Olympischen Spiele 2008 aus Peking hat begonnen.

Die Chinesen wollen von den übertragenenen TV-Sendern rund zehnmal mehr bekommen, als diese an Übertragungskosten für die letzten Olympischen Sommerspiele tragen mussten.

Sollte Peking bei seinen hohen Forderungen bleiben, so würde das ZDF die Spiele nicht wie geplant in HDTV zeigen. Dies erklärte Andreas Bereczky, Produktionsdirektor des ZDF, auf der Euroforum-Veranstaltung „Zukunft Fernsehen“ in Köln.
 
Allerdings ist das letzte Wort über die Übertragungskosten noch nicht gesprochen, da der Poker gerade erst begonnen hat und ein überhöhtes Angebot seitens des gastgebenene Landes zu diesem Zeitpunkt üblich ist. Jedoch ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Höhe der Übertragungskosten wesentlichen Einfluss auf die Entscheidung der Öffentlich-Rechtlichen hat, die Spiele in HDTV zu zeigen. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert