GEZ kontrolliert gezielt Freiberufler und Selbstständige

24
27
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) will Freiberufler und Selbstständige stärker kontrollieren. Damit reagiert die gemeinsam von der ARD und dem ZDF betriebene Behörde auf die ausgebliebenen Anmeldungen von PCs und Handys.

Es sei denkbar, dass sich die GEZ Adresslisten besorge, um dann gezielt gewerbliche Nutzer von gebührenpflichtigen, internetfähigen Computern und Handys aufzuspüren, sagte eine GEZ-Sprecherin dem „Tagesspiegel“ (Montagausgabe). Momentan warte die Einzugszentrale jedoch noch ab, wie viele Selbstständige sich „freiwillig anmelden.“

Seit Januar sind auch internetfähige Computer und Handys gebührenpflichtig. Während diese Gebühren bei Privatleuten bereits durch die Fernsehgebühr abgedeckt ist, müssen Selbstständige und Freiberufler jetzt oft erstmals zahlen. Doch viele scheinen das noch nicht zu tun. Seit dem Start der Computer-Gebührenpflicht vor einem halben Jahr hat die GEZ nach eigenen Angaben 67 000 Geräte erfasst, davon gut 50 000 gewerbsmäßig genutzte Computer und Handys.
 
Das selbst gesteckte Ziel liegt für dieses Jahr bei 100 000 gewerblich genutzten Computern und Handys, die neu angemeldet werden. Noch in diesem Sommer will die GEZ eine Kampagne starten, mit der sie sich an Computerbesitzer wendet. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

24 Kommentare im Forum

  1. AW: GEZ kontrolliert gezielt Freiberufler und Selbstständige Ja die Freiberufler und Selbstständigen haben sich PC und Handy nur angeschafft um Fern zu sehen.
  2. AW: GEZ kontrolliert gezielt Freiberufler und Selbstständige Solche Artikel machen mich echt wütent. Man sollte in diesem Lande doch "sehr ernsthaft" über die "kriminellen" Methoden der GEZ diskutieren, über das bisher gesamte System. Im Prinzip darf ARD/ZDF gar keinen Einfluss auf die GEZ haben, das wäre im Prinzip eine öffentlich-rechtliche Inkassostelle. Was kommt als nächstes: Telefongespräche abhören, Privat-Müll nach Beweisen durchsuchen. Versteckte Kamera oder sonstige Überwachungssysteme? Das absolut witzige an diesem Artikel: Die meisten aller Gebühreneintreibe der GEZ sind selbst Freiberufler und Selbstständige. Das nenne ich Real-Satire mit Eintritt
  3. AW: GEZ kontrolliert gezielt Freiberufler und Selbstständige Das riecht nach „Strafvereitelung im Amt”.
Alle Kommentare 24 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum