Goldener Löwe für John Lasseter

0
19
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Venedig – Die Pixar-Erfolgsstory nimmt kein Ende. Für sein Lebenswerk erhält John Lasseter endlich den Goldenen Löwen, den wichtigsten Preis der Filmfestspiele in Venedig.

US-Regisseur und Kreativchef von Disney/Pixar John Lasseter erhält am 6. September auf dem Filmfestival in Venedig den Goldenen Löwen für sein Lebenswerk. Überreicht wird der begehrte Preis durch George Lucas, unter dessen Auftrag Lasseter seinen ersten vollständig computergenerierten Kurzfilm „The Adventures Of André And Wally B“ erstellte.
 
Als Novum wird nicht nur eine Persönlichkeiten mit der Trophäe ausgezeichnet, sondern auch die beteiligten Regisseure. Lasseter, der Mitbegründer der Pixar Studios zeichnet sich durch seinen großen Erfolg mit computeranimierten Trickfilmen aus. Mit der Zusammenarbeit von Disney leistete der Regisseur 1995 mit dem Langfilm „Toy Story“ Pionierarbeit im Bereich der CGI-Animation.
 
Fast im Jahresrythmus folgten weitere Filme wie „Das große Krabbeln“, „Toy Story 2“, „Monster AG“ und „Findet Nemo“, die allesamt mit einem Oscar versehen wurden. Damit stellte er die konventionell gezeichneten Trickfilme in den Schatten. Mit „Cars“ erhielt Lasseter 2007 den Golden Globe für den besten animierten Film.
 
Der nächste Kinofilm begibt sich wieder zurück zu den Wurzeln und erzählt mit „Toy Story 3“ eine weitere Geschichte aus den Leben von Cowboy Woody und Weltraumabenteurer Buzz Lightyear. Der Film kommt am 27. Mai 2010 in die deutschen Kinos und darf in ausgewählten Lichtspielhäusern sogar in 3-D bewundert werden.

Die vollständige Pixar-Story vom Hardware-Unternehmen zu einem der erfolgreichsten Animationsstudios der Welt lesen Sie in der umfangreichen Titelstory der aktuellen Ausgabe vom BLU-RAY MAGAZIN.[ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum