Grünes Licht für neue TV-Programme bei Discovery

1
57
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bei Discovery dürfen ab sofort 19 neue TV-Programme aus dem europäischen Ausland mit übertragen werden.

Für Discovery gibt es grünes Licht für die Aufnahme neuer Sendekanäle. Seit Anfang der Woche hat die Discovery Communications Deutschland GmbH&Co. KG die Genehmigung zur Verbreitung von 19 Fernsehprogrammen mit Schwerpunkt Unterhaltung für die Gebiete Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden. Den Antrag hatte der Sender beim Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) gestellt. Dieser wurde nun abgesegnet. 

Zusätzlich darf der Sender „Golf TV“ ausstrahlen. „Golf TV“ ist ein Spartensender für Golfbegeisterte, wird als OTT-Livestream europaweit und somit auch in Deutschland verbreitet.
 
Bei den skandinavischen Programmen handelt es sich um folgende, nicht in Deutschland ausgestrahlte Pay-TV-Angebote lokaler Telekommunikationsanbieter:

  • Dänemark: „Kanal 4 HD“, „Kanal 5“, „6’eren“, „Canal 9“, „Eurosport 2“, „Discovery Channel HD“, „TLC“
  • Schweden: „Kanal 5“, „Kanal 9“, „Kanal 11“, „Discovery Channel“, „TLC HD“
  • Norwegen: „MAX“, „FEM“, „VOX“, „Eurosport Norge“, „Discovery Channel HD“, „TLC“
  • Finnland: „Discovery Channel“

 
Bei Discovery Channel laufen Programme, die sich ausschließlich Dokumentationen widmen. Der Sender wird in 155 Ländern in 33 Sprachen ausgestrahlt. [jk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Die lokalvarianten für Skandinavien unterliegen damit dem bayerischen Gesetz bzw dem von UK. Kann Discovery sich das nun aussuchen, solang der Brexit nicht durch ist? Und: wie und wer überprüft nun die Einhaltung des Mediengesetzes, wenn die Sender ‚hier nicht ausgestrahlt‘ werden?
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum