Hacker: Wie die Szene arbeitet

6
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Selbst Free-To-Air-Boxen sind vor den Piraten nicht mehr sicher.

Es dauert keine halbe Stunde und schon verwandeln versierte Hacker eine für den Empfang freier Satellitenprogramme ausgelegte Box in ein Gerät, mit dem man den Bezahlsender Premiere schauen kann – illegal.

Ein Hacker, Pirat, Schwarzseher – ganz gleich, wie man ihn nennen möchte – gab DIGITAL FERNSEHEN gegenüber Auskunft und sprach über die Sitten und Vorgänge in der Szene. Wo finden Hacker ihre Informationen, um Sicherheitssysteme zu überwinden? Braucht man Vorwissen, um eine Codierung zu knacken?

DIGITAL FERNSEHEN fragt weiter: Haben die Hersteller etwas mit der Hackerszene zu tun? Wie sonst gelangen die Freaks an die Source-Codes der jeweiligen Receiver, die eigentlich nur die Boxenproduzenten wissen? Mehr zu dieser neuen, alten, immer spannenden Thematik finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. AW: Hacker: Wie die Szene arbeitet ah eine computerbild "so kriegen sie alles umsonst" überschrift brauch ich nun einen antivirus auf meiner fta box wenn sie nicht mehr sicher ist?
  2. AW: Hacker: Wie die Szene arbeitet Nein, du brauchst eine Personal Desktop Firewall. Empfehle Zone-Alarm. Damit bleiben Premiere und andere Trojaner draussen. Allerdings braucht man auch keine SmartCard mehr und einen Kopf zum Denken braucht man auch nicht mehr.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum