Hallo TV: Vollerotik-Kanal mit Halbtagsverschlüsselung auf Astra

113
326
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mit Hallo TV hat sich für den 17. Juni ein neuer TV-Sender über Astra angekündigt, der auf ein sehr ungewöhnliches Sendekonzept setzt. So möchte der Erotik-Kanal tagsüber unverschlüsselt senden. Zwischen 19.25 und 5.50 Uhr soll für den Empfang hingegen eine spezielle Smartcard benötigt werden, die ohne Abo erhältlich sein soll.

Mit Hallo TV hat sich für den 17. Juni ein besonders kurioser Sender auf Astra 19,2 Grad Ost angekündigt. Bereits seit einigen Wochen ist der Kanal auf der Frequenz 12 692 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur 5/6) mit einer Infotafel aufgeschaltet – und zwar in dreifacher Ausführung. So finden sich neben einer deutschen Variante auch eine spanische und eine polnische Version auf dem Transponder. An der Ausrichtung des Senders lässt die Tafel dabei keinen Zweifel. Ebenso wenig dessen Kennung, die lautet nämlich (für die deutsche Variante) „Hallo TV German free – Full Erotik 19:25“.
 
Unterlegt sind die Tafeln mit einer sprachlichen Ankündigung des Programms von Hallo TV und die hat es durchaus in sich. So möchte der Sender nämlich mit einem völlig neuen Konzept an den Start gehen und ein Programm zeigen, welches halbtags frei empfangbar und in der Nacht verschlüsselt ist. Entsprechend soll sich auch die programmatische Ausrichtung in zwei Blöcke teilen.

Der unverschlüsselte Teil des Programms soll dabei täglich von 5.50 bis 18.55 Uhr ausgestrahlt werden und ein „durchgehend sexy unterhaltsames Programm“ bieten. Neben einer Sitcom mit dem Namen „Guten Morgen Schatzi“ und einer Tanzshow namens „Kuka Dance“, die täglich mehrmals wiederholt werden, will der Sender nach eigenen Angaben auch eine neue Form des Teleshopping sowie Clips leichtbekleideter Damen senden. Laut des Zulassungsbescheides für Hallo TV, welcher von der österreichischen Kommunikationsbehörde KommAustria ausgestellt wurde, sollen während des Tagesprogramms jedoch keine sexuellen Handlungen oder Nacktszenen zu sehen sein.
 
Im Nachtprogramm, das nach einer 30-minütigen Sendepause um 19.25 Uhr starten soll, dürfte dies jedoch anders aussehen. Für die Sendezeit bis 5.50 Uhr verspricht der Sender nämlich ein Vollerotik-Programm mit internationalen Produktionen. Dieses soll jedoch nicht frei-empfangbar, sondern mit einer Conax-Verschlüsselung ausgestrahlt werden. Für den Empfang bietet der Veranstalter eine spezielle Smartcard an, die im Internet oder über eine eingeblendete Telefon-Hotline bestellt werden kann.
 
Kurios: Für die Karte soll lediglich ein einmaliger Betrag von 19,90 Euro anfallen, danach sollen für den Zuschauer keine weiteren Kosten entstehen. Ein reines Pre-Paid-Modell also, das für den Sender nach dem Erwerb der Karte auch keinerlei weitere Einnahmen aus Abo-Gebühren bedeutet. Laut Zulassungsbescheid soll die Finanzierung des Senders jedoch durch Werbeeinnahmen sichergestellt sein.
 
Etwas skurril mutet das Angebot des Senders an, wonach man sich als Zuschauer auch für Gastrollen bewerben könne – wohlgemerkt nicht nur für das Tages-, sondern auch für das Nachtprogramm. Daneben wird man in der Programmankündigung auch eingeladen, als Besucher des Senders einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Die Kosten für Anreise und Übernachtung möchte der in Wien ansässige Sender dabei selbst übernehmen.
 
Neben dem Empfang über Astra soll Hallo TV nach eigenen Angaben auch in verschiedenen österreichischen Kabelnetzen verfügbar werden. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

113 Kommentare im Forum

  1. AW: Hallo TV: Vollerotik-Kanal mit Halbtagsverschlüsselung auf Astra Wie viele sich wohl extra dafür die Smartcard zulegen werden? 1,2 oder gar keiner?
  2. AW: Hallo TV: Vollerotik-Kanal mit Halbtagsverschlüsselung auf Astra Ich frage mich, wieviel Sender die noch auf die 12692 MHz aufschalten wollen? Und zu dem Sender selbst, das "Konzept" mit Laien ist nicht neu. Gab es schon mal. Nannte sich glaube 6TV und sendete vor 6-8 Jahren (geschätzt). Und es werden davon immer welche kommen und gehen. Mal sehen wie lange der bleibt.
  3. AW: Hallo TV: Vollerotik-Kanal mit Halbtagsverschlüsselung auf Astra *wunder* Andersrum fände ich irgendwie plausibler: Wenn man sowieso Erotik senden darf, gibt's Appetitanreger gratis und wer mehr will, darf zahlen.
Alle Kommentare 113 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum