Hamburg: Politiker fordern Gratis-WLAN in der Stadt

10
23
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

In Hamburg machen sich derzeit verschiedene Politiker für kostenloses WLAN in der Hansestadt stark. Während die SPD ein solches Model zunächst in Parks und bei großen Veranstaltungen testen will, fordern FDP und Linke eine Lösung für ganz Hamburg.

Was es in Metropolen wie New York und London bereits gibt, soll künftig auch in der norddeutschen Hansestadt realisiert werden: kostenloses WLAN. Denn wie das „Hamburger Abendblatt“ in seiner Donnerstagsausgabe berichtet, machen sich mehrere Parteien für ein solches Projekt in der Hansestadt stark. Entsprechende Anträge bei der Bürgerschaft sind bereits eingereicht worden.

Das Ziel mag zwar identisch sein, die Vorstellungen der einzelnen Parteien variieren allerdings. So plant die SPD-Fraktion für 2013 zunächst eine Testphase mit Hotspots in Parks, an der Alster oder auch bei Großveranstaltungen, wie der Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft Hansjörg Schmidt gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de erklärte. Mit der Internationalen Gartenschau und der Internationalen Bauaustellung hat die SPD zwei Veranstaltungen für die Testphase vorgeschlagen, bei denen das Konzept des frei mobilen Internets über einen längeren Zeitraum erprobt werden könnte.

Ein kostenloses Angebot für ganz Hamburg, wie FDP und Linke in ihren Anträgen fordern, hält die SPD derzeit noch nicht für notwendig, so Schmidt weiter. Das Konzept müsse erst ausprobiert und vor allem im Hinblick auf die Bundesinitiative Störerhaftung, sprich dem Missbrauch des kostenlosen WLANs für Urheberrechtsverletzungen im Internet, müsse erst eine vernünftige Regelung gefunden werden. Sollte sich dieser Testfall als erfolgreich erweisen, könnten weitere Hotspots in der Stadt eingerichtet werden, erklärte der Abgeordnete.

Neben der FDP, den Linken und der SPD haben auch die Grünen kostenloses Internet in Hamburg auf ihrem Programmplan. Ihre Forderung beschränkte sich jedoch auf den Bezirk Nord. Bisher kann in Hamburg am Flughafen und in einer Vielzahl von Cafés gratis gesurft werden. Über die eingereichten Anträge will die Bürgerschaft am 15. und 16. August entscheiden. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

10 Kommentare im Forum

  1. AW: Hamburg: Politiker fordern Gratis-WLAN in der Stadt Gute Idee! Dies Kosten können ja die Parteien tragen, die das fordern. Steuergelder dürfen dafür aber nicht verwendet werden!
  2. AW: Hamburg: Politiker fordern Gratis-WLAN in der Stadt Richtig, öffentliche Gelder haben bei solchen Spielereien nix zu suchen.
  3. AW: Hamburg: Politiker fordern Gratis-WLAN in der Stadt Sollen sich halt Sponsoren zusammentun um so etwas zu ermöglichen, zB Geschäfte in der Innenstadt etc. Wie bei Parkpreisreduktionen. Kaufen sie so und so viel und so kriegen für nen Tag freies WLAN. Da ist viel denkbar.
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum