Handball-WM der Frauen läuft im Free-TV

0
39
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Monatelang hat der Deutsche Handballbund um eine TV-Lösung für die Frauen-WM gerungen. 16 Tage vor dem Auftaktspiel der DHB-Auswahl gegen Kamerun meldet der Verband erleichtert Vollzug.

Dieses Mal bleibt die Mattscheibe nicht schwarz: Die deutschen Fans können alle Spiele der deutschen Handballerinnen bei der Heim-WM live im Free-TV verfolgen. Nach monatelangen Verhandlungen konnte ein Deal mit dem Rechteinhaber abgeschlossen werden, der das Turnier einem breiten Fernsehpublikum zugänglich macht.

Sport1 wird alle Partien der DHB-Auswahl bei der Endrunde vom 1. bis 17. Dezember live übertragen, teilte der Deutsche Handballbund am Mittwoch mit. Dazu zeigt der Sender alle Turnierspiele ab dem Viertelfinale. IHF-Präsident Hassan Moustafa hatte bereits auf dem DHB-Bundestag in Berlin den bevorstehenden Vertragsabschluss angekündigt.

Auch die öffentlich-rechtlichen Sender sind dabei – allerdings nur, wenn das Team von Bundestrainer Michael Biegler die Medaillenrunde erreicht. Ein Halbfinale mit deutscher Beteiligung wäre zusätzlich in der ARD zu sehen, bei einem Erreichen des Endspiels würde das ZDF übertragen.

Zum TV-Paket für den deutschen Markt zählen ferner umfangreiche Internetangebote mit allen Spielen live bei Sportdeutschland.TV sowie Rechte für eine nachrichtliche Berichterstattung bei ARD und ZDF sowie den anderen frei empfangbaren Sendern.

Heute Bundesliga-Handball der Männer bei Sky

Bei letzten beiden Turnieren der Männer hatte es zwischen den deutschen Free-TV-Sendern und dem katarischen Rechteinhaber keine Einigung bei der Verschlüsselung des Satelliten-Angebots gegeben. Darauf verzichtet beIN Sports dieses Mal.

Am Samstag, den 25. November, läuft auch die Generalprobe zur WM für die Frauenhandball-Nationalmannschaft gegen Island live ab 16:55 Uhr auf Sport1 im Free-TV.

Schon im Laufe des heutigen Donnerstags kommen Handball-Fans bei Sky auf ihre Kosten. Dort geht es weiter mit der Bundesliga der Männer. Ab 18.30 sind unter andere das Duell der Ex-Meister THW Kiel und TBV Lemgo zu sehen. Am Wochenende zeigt der Bezahlsender außerdem noch Partien von Flensburg, Kiel und den Rhein-Neckar Löwen aus der Champions League und weitere Bundesligabegegnungen. [dpa/bey]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum