Harry Potter zaubert sich an die Spitze der DVD-Charts

4
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Dabei verweist der kindliche Magier Bruce Willis als New Yorker Cop John McClane in „Stirb langsam 4.0“ auf den zweiten Platz.

Nicht nur die Bücher der „Harry Potter“-Reihe verkaufen sich prächtig, auch die Filme ziehen die Kinobesucher magisch an. Nun rast der Hogwarts-Express unter Volldampf an die Spitze der DVD-Charts.

„Harry Potter und der Orden des Phönix“, den seit Juli 2007 über sieben Millionen Deutsche im Kino sahen, steigt direkt auf den Thron der Charts, so Media Control am Donnerstag. Harry Potter, Hermine Granger und Ron Weasley vollbringen in der 46. Kalenderwoche etwas Besonderes: Insgesamt stehen die Zauberschüler sechsmal im DVD-Ranking.

Das 10er-Box-Set. „Harry Potter 1 – 5“ belegt zum Start Rang 27. Außerdem kehren die einzelnen Episoden der Saga als Wiedereinsteiger in die Hitliste zurück. „Harry Potter und der Feuerkelch“ (2007) schneidet auf Position drei am besten ab. „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ (2005) und „Harry Potter und der Stein der Weisen“ (2004) belegen die Plätze 21 und 24. „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ (2004) schiebt sich auf die 28.
 
Rezensionen zu beiden DVDs lesen Sie in der kommenden Ausgabe von NEMO, dem Magazin für die ganze Welt des Entertainments![sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Harry Potter zaubert sich an die Spitze der DVD-Charts Wenig überraschend wenn Media Markt die für 8,99 verscherbelt. Als ich letzte Woche da war, hatten 2/3 der Leute an den Kassen diese DVD in der Hand...
  2. AW: Harry Potter zaubert sich an die Spitze der DVD-Charts Was mich echt wundert... Das Ding würde sich auch mit höherem Preis gut verkaufen...
  3. AW: Harry Potter zaubert sich an die Spitze der DVD-Charts potter ist nunmal ein absoluter blockbuster, egal ob im kino oder auf dvd. und für 9 euro ist die dvd version auch ein preisrenner. interessant dagegen ist, was warner den konsumenten qualitätsmäßig bei so einem film bietet. ich habe bisher 2 kritiken der dvd u.a. bei areadvd gelesen und da wird die bildqualität doch ziemlich abgewatscht. bei einem film aus dem jahr 2006!!! ein schelm der dabei böses denkt... könnte es sein, dass die filmlabels in ihrer verzweiflung, nachdem sie sich erst von den beiden hd-foren kaufen ließen, oder kunden mit geschenken zur hardware anfixten um sie ins jeweilige lager zu ziehen absichtlich so miese bildqualität anbieten, um die ach so überragende hd welt in ein etwas besseres licht zu rücken? obwohl auch die hochauflösenden formate des films keine bildkracher zu sein scheinen. wenn man sich vorstellt, dass man für eine blue-ray disc oder eine hd-dvd 3 dvd's bekommt gibt es für kritische und vernünftige leute eigentlich keine alternative und diskussion mehr. man kann nur hoffen, dass sich beide hd-lager langsam gegenseitig zugrunde richten und dass möglichst viele konsumenten filme und inhalte geniessen und nicht formate.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum