HDTV ist Trendthema auf der IFA 2005

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Das hochauflösende Fernsehen wird auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung Berlin vom 2. bis 7. September ein Schwerpunkte sein.

Nachdem fast überall auf der Welt in bester digitaler Bildqualität ferngesehen werden kann, will Deutschland auf der IFA endlich nachziehen. Zwar wollen ARD und ZDF vorerst nicht in HD senden. Aber im alten PAL-Format sind TV-Produktionen international kaum noch zu vermarkten. Premiere hingegen setzt voll auf das „bessere Fernsehen“. Ab November will der Pay-TV-Sender drei Kanäle im HDTV-Format ausstrahlen und TV-Bilder aus den Bereichen Sport, Film und Dokumentation und die Fußball-WM im kommenden Jahr in HD übertragen. Zur IFA will der erste HD-Kanal seinen Sendebetrieb aufnehmen. Noch sind sich allerdings nicht nur die Sender uneins über den Weg in die digitale TV-Zukunft. Auch die Fernsehgeräte-Hersteller wetteifern noch um den besseren Standard.
 
Auf einem Podium werden im Vorfeld der IFA namhafte Referenten zum Thema „HDTV – Wann bekommt Deutschland das bessere Fernsehen?“ diskutieren. Neben Dr. Georg Kofler, Vorstandsvorsitzende Premiere AG, und Herbert Tillman, Vorsitzender der Produktions- und Technik-Kommission der ARD, weitere Experten zu Wort kommen.
 [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert