Hessischer Rundfunk : Weniger Minus als erwartet

5
111
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Hessische Rundfunk schließt das Jahr 2017 mit einem Minus von 59 Millionen Euro ab. Allerdings hatte der Sender 62 Millionen erwartet.

Anzeige

Mit einem Defizit in Höhe von 59 Millionen Euro hat der Hessische Rundfunk (hr) das vergangene Jahr beendet. Das negative Ergebnis sei jedoch um drei Millionen Euro besser als erwartet ausgefallen, teilte der hr mit. Der Jahresabschluss wurde am Freitag vom Rundfunkrat genehmigt. Verwaltungsrat und Intendant Manfred Krupp wurden einstimmig entlastet.

Ursache für das Defizit sind laut hr die Auswirkungen des niedrigen Zinses und die damit verbundene höhere Bewertung der Pensionsrückstellungen. Auch der Kompromiss mit den Kabelnetzbetreibern und die zu leistenden Einspeise-Entgelte in Millionenhöhe seien ein Faktor.
 
Krupp bekräftigte nach einer Mitteilung des hr auf der Hauptversammlung, dass der Sparkurs konsequent fortgesetzt werde, ohne Vielfalt und Qualität des Angebots zu beeinträchtigen. Die besondere Stärke der Landesrundfunkanstalt liege in ihrer Kompetenz und Glaubwürdigkeit.

[dpa/tk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

5 Kommentare im Forum

  1. könnte man ja die 30 Mio vom SWR draufpacken, wäre das Minus nicht ganz so dick. Ich bin immer wieder verwundert dass solche Summen da im Minus entstehen. Das dürfte nicht sein. Gegen eine oder 2 oder 3 Millionen würde ich vielleicht nichts sagen, aber das halte ich für horrend. Und dabei kriegen die das von den Leuten einfach so. Ich würde mich schämen, wenn ich der ÖR wäre für Demokratie und Freiheitssinn und Pressefreiheit usw. stehe und dann nicht in der Lage bin einen einigermaßen ausgeglichenen haushalt zu organisieren. Das sind immer andere Schuld. Und dafür dass der Rundfunk für die Leute ist, steht das Ergebnis im Widerspruch dazu.
  2. Wenn man bedenkt, mit wieviel billiger Füllware der TV-Sender bestückt ist und es Leute gibt, die den öffis noch mehr Geld weg nehmen wollen, wirds mir übel.
  3. ernsthaft- Da feiern die sich, weil die 3 Mio besser dastehen. Ich würde mich an deren Stelle schämen.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum