[High End] Burmester: Unser Gütesiegel hat seinen Preis

2
28
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Heimkino- und Home-Entertainment-Hersteller Burmester Audiosysteme nutzt die 30. High End (19. bis 22. Mai) in München, um neue Prdodukte vorzustellen. Firmengründer Dieter Burmester stand dem Auerbach Verlag in einem Interview Rede und Antwort.

Anzeige

Herr Burmester, welchen Stellenwert hat die High End als Messe für die Einführung neuer Produkte aus Ihrem Hause?
 
Dieter Burmester: Die High End in München ist zu einer der wichtigsten Messen im Bereich High End avanciert. Sie wird von einem internationalen Publikum besucht. Zusätzlich werden wir von vielen unserer Händler und Distributoren besucht und haben im Rahmen der Messe die Möglichkeit, unseren Geschäftspartnern Einblicke in neue Produkte und geplante Projekte zu geben. Die High End ist für uns die wichtigste Messe in Deutschland zur Einführung neuer Produkte.
 
Welche Neuheiten werden Sie zeigen?
 
Burmester: Burmester rüstet sich für die High End 2011 mit einer ganzen Reihe an neuen Produkten. Es erwarten Sie zum Beispiel ein Music Server, In-Wall-Lautsprecher, ein Kompakt-Lautsprecher, ein neuer DAC Preamp, ein Bluetooth-Modul für Burmester CD-Player, sowie eine vollständig neue Produktlinie, die sich in einem neuen, innovativen Design mit Konzentration auf das Wesentliche präsentiert.
 
Was ist für Sie High End bzw. wann fängt High End an?
 
Burmester: Für uns bedeutet es, dass unsere Produkte höchste Ansprüche an die Klangqualität, an Funktionalität und Zuverlässigkeit im Gebrauch sowie an Formschönheit im Design erfüllen. High End ist bei uns gleichbedeutend mit State-of-the-Art-Technologie in Kombination mit reinem, unverfälschtem Klang, und das über einen langen Zeitraum.

Darf es 2011 Ihrer Meinung nach für den Verbraucher wieder ein bisschen „mehr“ sein?
 
Burmester: Wir versuchen jedes Jahr aufs neue, die Kundenwünsche nicht nur zu erfüllen, sondern sogar zu übertreffen.
 
Wenn wir über High End reden – reden wir damit auch zwangsläufig über „High-End – Preise“?
 
Burmester: Burmester Audiosysteme verwendet ausschließlich höchstwertige Komponenten in der Fertigung, um Materialfehlern oder negativen Auswirkungen auf den Klang von vornherein entgegenzuwirken. Es ist für uns selbstverständlich, dass die verwendeten Bauteile und die Verarbeitungsqualität dem Konzept und dem musikalischen Anspruch unserer Geräte ebenbürtig sind. Wir treiben einen außerordentlichen Aufwand, um nicht nur die Güte des Klanges, sondern auch die geschmeidige Funktion der Bedienelemente über viele Jahre zu gewährleisten. Diese Qualität hat selbstverständlich ihren Preis. Ob ein Gerät seinen Preis wirklich wert war merkt man meist aber erst nachdem es viele Jahre für unbeschwerten und hochwertigen Musikgenuss gesorgt hat.
 
Wir fertigen alle unsere Geräte in Berlin. Das fängt beim bestücken der Leiterplatten an und endet bei der Qualitätskontrolle. Wir beziehen sämtliche Burmester-spezifischen Bauelemente ausschließlich aus Deutschland. Unsere Kunden weltweit bestehen auf unser Gütesiegel „Handmade in Germany“. Das hat seinen Preis, denn auch wir können nicht zaubern. Dass wir mit unserem Ansatz seit 34 Jahren richtig liegen erkennen wir an den eingesendeten Garantie Zertifikaten: Wer einmal mit Burmester angefangen hat, bleibt meist dabei.
 
Ist High End Ihrer Meinung nach auch ein Stück Lebensgefühl und Verständnis des Kunden?
 
Burmester: Unsere Kunden schätzen neben den hervorragenden Klangeigenschaften auch die Verarbeitungsqualität der Burmester Produkte. Selbstverständlich ist es auch ein Stück Lebensqualität, wenn man seine musikalischen Leidenschaft mit Hilfe höchstwertiger Audio Komponenten ausleben kann. Das setzt natürlich Spitzentechnologie voraus.
 
Vielen Dank für das Gespräch.[Red]

Das Interview gibt die Meinung des Interviewpartners wieder. Diese muss nicht der Meinung des Verlages entsprechen. Für die Aussagen des Interviewpartners wird keine Haftung übernommen.

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

2 Kommentare im Forum

  1. AW: [High End] Burmester: Unser Gütesiegel hat seinen Preis Wenn ich mich nicht verzählt habe, ist dies das dritte PR-Geschwafel - und DF verwendet sogar jedes Mal die gleiche Vorspann-Schablone. Kreativität sieht anders aus - von Journalismus ganz zu schweigen.
  2. AW: [High End] Burmester: Unser Gütesiegel hat seinen Preis Ganz normales qualitatives, teilstandardisiertes Experteninterview. Daran ist nix verwerflich. Viel mehr wünsche ich mir, dass die Hersteller interviewt werden, die auch für das Forumpublikum interessant/finanzierbar sind.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum