[High End] Isophon: Wer nicht mehr träumt, ist schnell out

0
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Lautsprecher-Hersteller Isophon wird bei der 30. High End (19. bis 22. Mai) seine neusten Entwicklungen präsentieren. Roland Gauder, geschäftsführender Gesellschafter der Lautsprecherschmiede, stand dem Auerbach Verlag vorher in einem Interview Rede und Antwort.

Herr Gauder, welchen Stellenwert hat die High End als Messe für die Einführung neuer Produkte aus Ihrem Hause?
 
Gauder: Die High End ist im europäischen Raum die Messe, die den entsprechenden Rahmen bietet, Endverbrauchern, Händlern und Distributoren, neue Produkte und Ideen zu präsentieren und nahe zu bringen. Für uns ist deshalb jedes Jahr die High End etwas Besonderes und ein ganz entscheidender Termin. Auch bei uns gilt: Nach der HighEnd ist vor der High End.
 
Welche Neuheiten werden Sie zeigen?
 
Gauder: Wir haben mit der Berlina-Serie etwas völlig Neues im Bereich Gehäusebau und Frequenzweichentechnologie zu bieten. Wir werden deshalb die Berlina RC 7 spielen und die große Berlina RC 11 vorstellen. Für Spannung ist also bei uns gesorgt.
 
Was ist für Sie High End bzw. wann fängt High End an?
 
Gauder: High End ist eine Idee, eine Fantasie, die über das allgemein übliche Maß hinaus geht, die auch mal Geld kosten darf, die aber auf jeden Fall die Musikwiedergabe auf eine neue Ebene hebt und die auch ästhetischen Ansprüchen genügt.

Darf es 2011 Ihrer Meinung nach für den Verbraucher wieder ein bisschen „mehr“ sein?
 
Gauder: High End hört nie auf, die Suche nach „mehr“ endet nie. Wer aufhört einen Traum und entsprechend gute Ideen zu haben, ist schon morgen „out“. Man darf nie in der Forschung und Entwicklung stehen bleiben. Deshalb bekommen die Besucher bei uns auch in diesem Jahr wieder mehr geboten als noch 2010.
 
Wenn wir über High End reden – reden wir damit auch zwangsläufig über „High End – Preise“?
 
Gauder: High End kann entsprechend meiner Definition in jeder Preisklasse auftreten, also auch bei preiswerten Produkten. Nach 50 Jahren an HiFi-Entwicklungen und technologischen Fortschritten gelingt dies heute aber fast nur noch durch technisch aufwändige Lösungen, die entsprechend teuer sind. Auch früher wurden eben schon sehr gute Produkte entwickelt.
 
Ist High End Ihrer Meinung nach auch ein Stück Lebensgefühl und Verständnis des Kunden?
 
Gauder: High End ist für die Kunden verbunden mit der Suche nach der überragenden Musikwiedergabe. Das Adjektiv „überragend“ steht dabei für die Gefühle, die der Kunde beim Hören seiner Musik bekommt. High End heißt also höchstmögliche Emotion und Gänsehaut, eben ein echtes musikalisches Erlebnis, das weit über das normale Maß hinausgeht. High Ender sind Kunden mit Niveau und Anspruch, mit hohem Anspruch, denen Musik genauso wichtig ist wie uns. Ein High Ender lebt und kämpft für seine Ideologie und seinen Traum. Ein High Ender gibt sich nie mit Mittelmaß ab, dementsprechend ist Highend sowohl Lebensgefühl als auch Selbstverständnis.
 
Vielen Dank für das Gespräch.[Red]

Das Interview gibt die Meinung des Interviewpartners wieder. Diese muss nicht der Meinung des Verlages entsprechen. Für die Aussagen des Interviewpartners wird keine Haftung übernommen.

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum