HSE 24: „Wir können uns weitere Spezialprogramme rund um Teleshopping vorstellen“

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Am 23. Februar startete der Shopping-Sender HSE 24 den neuen Digitalsender HSE 24 Extra. Der Geschäftsführer des Shopping-Senders, Richard Reitzner, kann sich unter seiner Dachmarke HSE 24 noch weitere Spartensender zum Thema Teleshopping vorstellen.

Ob unter HSE 24 weitere Sender starten, hängt für Reitzner auch von der zukünftigen Verbreitungssituation ab. Im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN sagte er: „In einem ausschließlich digitalen Umfeld sind neben einem Hauptsender mehrere kleine Spezialsender sehr gut vorstellbar, die einerseits besondere Interessen bedienen und andererseits den Audienceflow innerhalb der Senderfamilie verteilen“.

DIGITAL FERNSEHEN: Herr Reitzner, am 23. Februar startete der Shopping-Sender HSE 24 den neuen Digitalsender HSE 24 Extra. Wie hat sich der neue Sender bislang entwickeln können?
 
Richard Reitzner: Wir sind selber überrascht, wie gut der zweite Sender bei unseren Kunden ankommt. Unsere Erwartungen sind sogar übertroffen worden. Die beiden Sender funktionieren mit ihren jeweiligen Konzepten sehr gut parallel.
 
DF: Mittlerweile verfügt die Dachmarke HSE 24 über die beiden Fernsehsender HSE 24 und HSE 24 Extra sowie das Online-Portal hse24.de. Werden Sie Ihr weiter expandieren?
 
Reitzner: Mittelfristig können wir uns unter der Dachmarke HSE 24 noch weitere Spezialprogramme rund um Teleshopping vorstellen. Das hängt natürlich auch von der zukünftigen Verbreitungssituation ab. In einem ausschließlich digitalen Umfeld sind neben einem Hauptsender mehrere kleine Spezialsender sehr gut vorstellbar, die einerseits besondere Interessen bedienen und andererseits den Audienceflow innerhalb der Senderfamilie verteilen. Abhängig ist dies aber sicherlich auch von der analog digitalen Migration und in wieweit die sogenannte digitale Dividende weitergeben wird.
 
DF: HSE 24 Extra wird digital frei über den Satelliten Astra 1H ausgestrahlt. Inzwischen speist auch Kabel BW den Sender ein. Gibt es Verhandlungen mit weiteren Sendeplattformen?
 
Reitzner: Wir sind für alle Partner offen und wollen natürlich weitere Reichweite für HSE 24 Extra gewinnen.
 
DF: Werden Sie auch im IPTV aufschalten?
 
Reitzner: Auch IPTV ist eine interessante Verbreitungsform für uns, schließlich sollen uns unsere Zuschauer und Kunden auf jedem Empfangsweg sehen können.
 
DF: Welche Zielgruppe wollen Sie mit HSE 24 und HSE 24 Extra ansprechen?
 
Reitzner: Kein Kommentar.
 
DF: Können Sie sich HDTV-Versionen der Sender Ihrer Dachmarke vorstellen?
 
Reitzner: HDTV ist mit erheblichen Kosten hinsichtlich der Verbreitung verbunden und erfordert zudem hohe Investitionen in die Studiotechnik. Warten wir erst einmal ab, wie sich die Produktion und Verbreitung von HD-Inhalten bei Spielfilmen und Sportinhalten entwickelt. Dann können wir irgendwann auch mal über Teleshopping in HD-Qualität nachdenken.
 
DF: Herr Reitzner, vielen Dank für das Gespräch. [ar]

Das Interview gibt die Meinung des Interviewpartners wieder. Diese muss nicht der Meinung des Verlages entsprechen. Für die Aussagen des Interviewpartners wird keine Haftung übernommen.

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. AW: HSE 24: "Wir können uns weitere Spezialprogramme rund um Teleshopping vorstellen" Oh oh ich befürchte wirklich das schlimmste. Die wollen doch wohl nicht wirklich noch einen Kanal starten für den Williams.
  2. AW: HSE 24: "Wir können uns weitere Spezialprogramme rund um Teleshopping vorstellen" DF: Welche Zielgruppe wollen Sie mit HSE 24 und HSE 24 Extra ansprechen? Reitzner: Kein Kommentar. Diese Aussage von Hr. Reitzner spricht für sich. Eine gewisse Art von Arroganz und Präpotenz kann man diesem Herrn nicht absprechen. Dass er die betagten Kunden ( immerhin sind mehr als 80 % der HSE Kunden älter als 60 Jahre ) den überteuerten Ramsch andreht und damit viel Geld abzockt ist auch klar.
  3. AW: HSE 24: "Wir können uns weitere Spezialprogramme rund um Teleshopping vorstellen" Wenn die freiwillig bestellen, sind sie doch selber schuld. Andererseits, warum sollten sie alles den lachenden Erben hinterlassen?
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum