HSV kann sich mit Kirch-Deal nicht abfinden

27
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Erneut bekräftigt hat der HSV-Vorstandsvorsitzende Bernd Hoffmann seine Kritik am Abstimmungsverhalten der Bundesliga-Vertreter bei der Vergabe eines neuen Fernsehvertrages an die Agentur Sirius von Leo Kirch.

Wie der „Stern“ vorab berichtet, habe sich der HSV-Manager gewünscht, dass sich die Bedenken, die es gab, auch in der Abstimmung widergespiegelt hätten. „Nun warten wir erst mal ab, ob die Bankbürgschaft kommt. Wenn nicht, werden die Karten neu gemischt“, kritisierte Hoffmann.
 
Der HSV hatte bei der Vollversammlung als einziger Verein gegen den Deal votiert. Das Geschäft selbst stufte Hoffmann als nicht optimal ein: „Ich bin nicht überzeugt, dass das Maximum ausgeschöpft wird.“ (dpa/fr)[lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

27 Kommentare im Forum

  1. AW: HSV kann sich mit Kirch-Deal nicht abfinden Ich auch nicht, wer hat eigentlich alles dafür gestimmt und wer seine Stimme verweigert???
  2. AW: HSV kann sich mit Kirch-Deal nicht abfinden bin mir nicht sicher, aber ich glaube es gab die eine hsv-gegenstimme und zwei enthaltungen, u.a. vom 1. fc köln...
  3. AW: HSV kann sich mit Kirch-Deal nicht abfinden Die sollen nicht rumjammern, sondern aus dem DFB austreten. Ende und aus.
Alle Kommentare 27 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum