Humax entwickelt HDTV-Receiver für Premiere

0
3
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Oberursel – Digitalspezialist Humax liefert die passenden Receiver für den Empfang von HDTV, das Fernsehen der Zukunft.

Humax entwickelt auf Basis des Kompressionsverfahrens MPEG-4 für Premiere eine HDTV-Set-Top-Box, die Premiere-geeignet ist. Der Abosender und Humax unterzeichneten jetzt eine entsprechende Vereinbarung. Beide Partner streben eine Auslieferung der ersten Geräte im vierten Quartal 2005 an.

Premiere plant im November drei HDTV-Kanäle mit Spielfilmen, Dokumentationen und Sport für seine Abonnenten zu starten. Die neuen Kanäle werden in MPEG-4 komprimiert, das Übertragungsressourcen besser ausnutzt.
 
Humax wird eine Premiere-geeignete HDTV-Box entwickeln, die neben den neuen Fernsehkanälen auch die herkömmlich in MPEG-2/SDTV übertragenen TV-Sendungen empfängt. Damit ist die Set-Top-Box neben den frei empfangbaren Kanälen auch für den Empfang des heutigen Premiere-Angebotes geeignet. HDTV-Sendungen empfängt der Receiver sowohl in MPEG-4- als auch MPEG-2-Codierung. Neben der integrierten Nagravision-Verschlüsselung wird die Set-Top-Box auch alle wichtigen Premiere-Funktionen wie Jugendschutz und Multifeed-Optionen abbilden. Für den guten Ton wird der integrierte Kinosound mit Dolby Digital und sogar Dolby Digital Plus sorgen. Humax liefert mit seiner neuen LCD-TV – Familie auch die passenden Fernseher für den HDTV-Empfang. So können der LDE-26DTT, der LDE-26TPVR und der LDE-32TPVR, die im zweiten bzw. dritten Quartal diesen Jahres in den Handel kommen, ebenfalls das hochauflösende Fernsehen wiedergeben. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert