IFA 2006: Pioneer reiht sich ein

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin/ Willich – Nach einem längeren Entscheidungsprozess hat sich nun auch Hersteller Pioneer dazu entschlossen, auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung dabeizusein.

Akihiro Yano, Geschäftsführer der Pioneer Electronics Deutschland, verkündete nun offiziell die Teilnahme an der IFA 2006.
 

Pioneer sehe die IFA europaweit als das wichtigste Branchenforum, begründete Yano die Entscheidung. Der Erfolg der letzten IFA sei maßgeblich vom Leitthema HDTV bestimmt gewesen. Folglich habe die positive Bilanz der Messe erst durch die Hersteller übergreifende Thematik und ein breites Wettbewerbsangebot erreicht werden können. Yano: „Pioneer ist entschlossen, den Mehrwert der Marke weiter voran zu treiben und somit auch langfristig den Fachhandel zu stärken. Aus diesem Grund sieht Pioneer auch in Zukunft eine Teilnahme an der IFA vor.“
 
Der Wechsel der IFA vom zweijährlichen zum jährlichen Turnus bietet seit Bekanntwerden in der Unterhaltungselektronik-Branche Anlass für Spekulationen, ob der neue Rhytmus Anklang in der Industrie findet. Eine Reihe von Unternehmen, darunter auch namhafte Hersteller, sind sich einer Teilnahme an der IFA noch nicht gewiss. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert